Flensburg setzt Siegesserie fort: 33:24 in Lübbecke

Lübbecke.  Die SG Flensburg-Handewitt hat ihre Erfolgsserie in der Handball-Bundesliga fortgesetzt und feierte den neunten Pflichtspielsieg nacheinander.
Thomas Mogensen erzielte acht Treffer für die SG Flensburg-Handewitt. Foto: Guillaume Horcajuelo
								Foto: DPA
Thomas Mogensen erzielte acht Treffer für die SG Flensburg-Handewitt. Foto: Guillaume Horcajuelo Foto: DPA

Der Meisterschaftszweite des Vorjahres gewann beim TuS N-Lübbecke mit 33:24 (17:12) und festigte mit nunmehr 26:8 Punkten den dritten Platz in der Tabelle. Die Ostwestfalen hingegen kassierten die erste Heimniederlage und verloren sieben der vergangenen acht Spiele.

In der Merkur Arena hatte die Mannschaft von Ljubomir Vranjes trotz großer Personalsorgen die Partie von Beginn an in Griff, geriet nie in Rückstand und erspielte sich schon zur Pause einen deutlichen Vorsprung. Beste Werfer bei den Norddeutschen waren Thomas Mogensen mit 8 Treffern sowie Anders Eggert und Lass Svan Hansen (jeweils 6). Jens Schöngardt (6) und Dennis Wilke (5) erzielten die meisten Tore für Lübbecke.

Abo-Bestellung
Telekom Baskets Bonn Bonner SC 1. FC Köln Kölner Haie Bayer Leverkusen Vereine

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+