27:26-Zittersieg des THW Kiel bei der HSG Wetzlar

Wetzlar/Kiel.  Die Handballer des THW Kiel haben sich nach dem Ende ihrer Erfolgsserie wieder zu einem 27:26-Sieg gezittert.
Der Kieler Momir Ilic erzielte fünf Tore gegen die HSG Wetzlar. Foto: Jonas Güttler
							Foto: DPA
Der Kieler Momir Ilic erzielte fünf Tore gegen die HSG Wetzlar. Foto: Jonas Güttler Foto: DPA

Eine Woche nach der Heimniederlage gegen die MT Melsungen, die für den THW die erste Bundesliga-Niederlage nach 51 ungeschlagenen Partien in Serie bedeutet hatte, gewannen die "Zebras" ihr Auswärtsspiel bei der HSG Wetzlar. Beste Werfer waren Kiels Momir Ilic (5) sowie Michael Müller (6) für die Gastgeber.

Der Erfolg gegen das Überraschungsteam aus Wetzlar (Platz fünf, 22:10 Punkte) war für den Deutschen Rekordmeister ein hartes Stück Arbeit. Den entscheidenden Schritt tat der THW, als Momir Ilic in Unterzahl mit zwei Toren aus einem 21:21 ein 23:21 machte. In den beiden letzten Minuten des Spiels rettete Kiel mit einem Spieler weniger das 27:26 über die Zeit. Mit 29:3 Punkten bleiben die "Zebras" als Zweiter dem Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen (30:2) auf den Fersen.

Abo-Bestellung
Telekom Baskets Bonn 1. FC Köln Kölner Haie Bayer Leverkusen Vereine

Leserfavoriten

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+