Mannheim verliert Spitzenspiel gegen Köln

Berlin.  Die Adler Mannheim haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) das Spitzenduell gegen die Kölner Haie am Freitag mit 2:5 verloren. Dennoch bleibt der Vizemeister mit 41 Punkten auf Platz eins vor den Kölnern, die nun 39 Zähler haben.
Felix Schütz erzielte das 3:1 für die Haie gegen Mannheim. Foto: Peter Steffen Foto: DPA

Das beste Heimteam der Liga geriet gegen den Verfolger durch Christopher Minard 0:1 in Rückstand. Nur zwei Minuten später glich Douglas Janik Jr. vor 13 600 Zuschauern für die Adler aus. Anschließend setzte aber nur noch der Gast die Akzente und schraubte durch Philip Gogulla im ersten und Felix Schütz sowie Daniel Tjernqvist im zweiten Drittel die Führung auf 4:1.

Schütz erklärte die überraschende Dominanz der Haie: "Wir haben gute Füße, laufen viel und setzen die Mannheimer unter Druck." Matthias Plachta verkürzte zwar auf 2:4, doch im Gegenzug stellte Nathan Robinson den Drei-Tore-Vorsprung wieder her - das war der Sieg.

Im Duell zwischen dem Dritten aus Hamburg und dem Vierten aus Berlin hatte der Meister aus der Hauptstadt den besseren Start. Mark Katic besorgte das 1:0 für die Berliner. Im zweiten Drittel glich Jerome Flaake für die Freezers aus. Nicolas Krämmer und Garrett Festerling schossen im Schlussdrittel die Hanseaten dann zum 3:1-Sieg Für die Freezers war dies der siebte Erfolg im achten Match.

Abo-Bestellung
Telekom Baskets Bonn 1. FC Köln Kölner Haie Bayer Leverkusen Vereine

Umfrage

Welcher DFB-Weltmeister hat den Titel "Wetlfußballer" verdient?

Philipp Lahm
Bastian Schweinsteiger
Manuel Neuer
Thomas Müller
Mario Götze
Toni Kroos

Leserfavoriten

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+