Kölner Haie

Tiffels kommt zurück nach Köln

Dominik Tiffels (links) kehrt zurück zu den Kölner Haien.

Dominik Tiffels (links) kehrt zurück zu den Kölner Haien.

Köln. Die Kölner Haie haben überraschend einen neuen Verteidiger verpflichtet. Obwohl der KEC bereits sieben Verteidiger unter Vertrag hat, kehrt Dominik Tiffels zur neuen Saison nach Köln zurück.

Der 23-jährige Rechtsschütze ist gebürtiger Kölner und spielte von 2008 bis 2010 im Nachwuchs der Haie. Aktuell steht Tiffels auch noch im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft für die Eishockey-WM 2017 (5. Bis 21. Mai) in Köln und Paris

„Mit Dominik Tiffels konnten wir uns die Dienste eines rechts schießenden deutschen Verteidiger-Talentes sichern, das bereits über die Erfahrung von über 90 DEL-Spielen verfügt. In seiner Heimat soll Dominik nun den nächsten Karriereschritt machen“, erklärt Haie-Sportdirektor Mark Mahons.

Nach seiner ersten Zeit beim KEC wechselte Tiffels zu den Jungadler Mannheim (2010-2013), verbrachte dann ein Jahr in Nordamerika bei Minnesota Wilderness. Die Saison 2014/15 verbrachte der Verteidiger bei den Heilbronner Falken in der DEL2 und feierte im Trikot der Hamburg Freezers ein Jahr später sein Debüt im deutschen Oberhaus. Mit Förderlizenz lief er seinerzeit ebenfalls für die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven auf, denen er sich nach dem Aus der Hamburger auch in der zurückliegenden Saison anschloss. Für Bremerhaven stand der heute 23-Jährige in der Spielzeit 2016/17 in allen 52 DEL-Hauptrundenspielen sowie in sechs Playoff-Partien auf dem Eis.

Seit Donnerstag steht auch fest, wo Torsten Ankert die nächste beiden Jahre spielt. Vizemeister Grizzlys Wolfsburg hat den langjährigen KEC-Verteidiger verpflichtet. Der 28-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019, nachdem er in der vergangenen Saison beim KEC nur auf 26 Einsätze kam. In Wolfsburg soll sich der 39-malige Nationalspieler wieder in den Kreis der DEB-Auswahl spielen. „Torsten hat in der letzten Saison einige schwierige Phasen durchgemacht. Ich hatte mich mit ihm in den letzten Monaten sehr intensiv ausgetauscht und ihm seine Möglichkeiten bei uns aufgezeigt“, erklärte Wolfsburgs Manager Charly Fliegauf. „Wir sind fest davon überzeugt, dass er bei uns zu alter Stärke zurückfinden wird.“ (mit Material von dpa)