Radsport

Offenbar neuer Sponsor für Froome-Team gefunden

Das Radteam um Chris Froome soll einen neuen Geldgeber gefunden haben.

Das Radteam um Chris Froome soll einen neuen Geldgeber gefunden haben.

15.03.2019 London. Der britische Top-Radrennstall Sky ist bei seiner Sponsorensuche offenbar erfolgreich gewesen.

Das Team um Tour-de-France-Sieger Geraint Thomas und den viermaligen Ex-Champion Chris Froome soll ab dem kommenden Jahr als Team Ineos an den Start gehen. Das berichtet das Internetportal "Cyclingnews.com".

Mehrere Quellen aus dem Team berichten demnach, dass die Zukunft gesichert sei. Demnach soll der Chemie-Riese Ineos ab 2020 Sky als Hauptsponsor ersetzen. Das Medienunternehmen, das rund 35 Millionen Euro pro Jahr in die Über-Mannschaft gesteckt hat, zieht sich zum Saisonende aus dem Radsport zurück. Eine Bestätigung des Rennstalls gab es bislang nicht.

Ineos-Gründer Jim Ratcliffe hatte erst im vergangenen Jahr seine Kampagne im Segelsport gestartet. Mit einem Budget von 126 Millionen Euro unterstützt der britische Unternehmer das Projekt von Ben Ainsley um den America's Cup 2021.

Was ebenfalls auf einen Deal von Ineos hindeutet, ist die Tatsache, dass die Internet-Domainnamen Teamineos.com und @teamineos Anfang März registriert worden sein sollen. Damit hätte Sky-Teamchef Dave Brailsford tatsächlich die große Lösung für seinen Rennstall gefunden. Das britische Team hat in den vergangenen sieben Jahren sechsmal den Toursieger gestellt. (dpa)