Austin Madaisky kommt

Kölner Haie verpflichten neuen Verteidiger

Das Logo der Kölner Haie ist auf einem Trikot zu sehen.

Das Logo der Kölner Haie ist auf einem Trikot zu sehen.

Köln. Der Kanadier Austin Madaisky wechselt vom schwedischen Erstligisten Leksands IF zu den Kölner Haien. Damit ist er der neunte Defensivspieler im Kader des achtfachen deutschen Eishockeymeisters.

Die Kölner Haie haben überraschend noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Überraschend nicht, weil sie einen weiteren Spieler verpflichtet haben, sondern weil es sich um einen Verteidiger handelt. Der Kanadier Austin Madaisky, der vom schwedischen Erstligisten Leksands IF nach Köln wechselt, ist der neunte Defensivspieler im Kader des achtfachen deutschen Eishockeymeisters. Nach Morgan Ellis, Tobias Eklund und Youngster Christoph Eckl ist der 26-Jährige  der vierte Zugang auf den Verteidiger-Positionen. Allerdings mit einer Einschränkung: Madaisky, der einen deutschen Pass besitzt und damit die Ausländerlizenzen nicht belastet, erhält zunächst nur einen Probevertrag bis zur Deutschland-Cup-Pause im November, weil Ellis zu Beginn der Saison ausfallen wird. Ob Madaisky fest verpflichtet wird, soll dann entschieden werden.

Jung und mit hartem Schuss

„Wir haben uns dazu entschieden, mit Austin Madaisky einen weiteren Verteidiger zu verpflichten, um unserem Kader in der Vorbereitung und zum Saisonstart eine möglichst große Tiefe zu verleihen. Wir gehen aktuell davon aus, dass uns Morgan Ellis zu Beginn der Spielzeit aufgrund einer Sperre aus Schweden in den ersten sechs DEL-Partien fehlen wird. Dieser Umstand war uns bereits vor Ellis’ Verpflichtung bewusst. Jetzt konnten wir auf diese Situation reagieren. Mit Austin bekommen wir einen Spieler, der sein Können bereits in der DEL und in Nordamerika gezeigt hat. Er ist noch jung, hat einen harten Schuss, ist Rechtshänder und steigt ab sofort ins Sommertraining bei uns in Köln ein“, erklärt Haie-Sportdirektor Mark Mahon.

Nach vier Jahren in der kanadischen Juniorenliga WHL (2008-2012) startete Austin Madaisky seine Profikarriere bei den Springfield Falcons, dem AHL-Farmteam der Columbus Blue Jackets, die ihn 2010 an Position 124 im NHL-Draft zogen. In 98 AHL-Partien für Springfield (2012-2015) und die Lake Erie Monsters (2015/16) sammelte der heute 26-jährige Rechtsschütze 43 Scorerpunkte (16 Tore, 27 Vorlagen). Im November 2015 wechselte Madaisky zu den Straubing Tigers in die Deutsche Eishockey Liga, für die er in drei Spielzeiten 104 Mal auflief und 39 Scorerpunkte sammelte. Nachdem klar war, dass die Tigers die Playoffs 2018 nicht erreichen werden, führte Madaiskys Weg Im Februar 2018 nach Schweden. Für Leksands stand er 17 Mal auf dem Eis (3 Tore/1 Assist).

Bei den Kölner Haien wird Austin Madaisky mit der Rückennummer 23 auflaufen.