Topscorer der Iserlohn Roosters

Kölner Haie verpflichten Jon Matsumoto

Der Neu-Iserlohner Jonathan Matsumoto erzielte zwei Treffer gegen seinen Ex-Verein.

Jon Matsumoto wechselt zu den Kölner Haien.

KÖLN. Die Kölner Haie arbeiten weiter an ihrem Kader für die kommende Spielzeit. Am Donnerstag gab der KEC die Verpflichtung von Jon Matsumoto bekannt.

Der Transfer galt schon länger als sicher, nun ist er offiziell: Die Kölner Haie haben am Donnerstag die Verpflichtung von Jon Matsumoto und damit ihren ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bestätigt. Der Topscorer der Iserlohn Roosters (22 Tore, 34 Vorlagen) unterzeichnete einen Vertrag bis Sommer 2020 beim KEC, dem er zu mehr Gefahr auf der Mittelstürmerposition verhelfen soll.

Der 32-jährige Kanadier mit japanischen Wurzeln ist seit fünf Spielzeiten in der DEL aktiv und hat bereits hinlänglich bewiesen, dass er sein Handwerk versteht. Mit dem EHC München gewann Matsumoto 2017 und 2018 die deutsche Meisterschaft. Zudem wurde er in der Saison des zweiten Titelgewinns als wertvollster Spieler der Playoffs ausgezeichnet und stellte in der Finalserie gegen die Eisbären Berlin mit zwölf Scorerpunkten (davon sechs Tore) obendrein einen neuen DEL-Rekord auf.

Den künftigen Haie-Coach Mike Stewart kennt Matsumoto bereits aus gemeinsamen Tagen bei den Augsburger Panther, für die der Center in der Saison 2015/16 auf Torejagd ging. Weitere DEL-Erfahrung sammelte der 1,80 Meter große und 84 Kilogramm schwere Linksschütze bei den Schwenninger Wild Wings, seiner ersten Station in Europa. Den Großteil seiner Karriere verbrachte Matsumotor in der American Hockey Liga, in der er es in 527 Spielen auf 353 Punkte brachte. Der Durchbruch in der Eliteliga NHL blieb Matsumoto jedoch verwehrt. Für die Carolina Hurricanes und die Florida Panthers kam er insgesamt auf nur 14 Einsätze (zwei Tore).

„Jon Matsumoto bringt jede Menge Erfahrung mit nach Köln. Seine vielen Scorerpunkte kommen nicht von ungefähr: Er spielt mit viel Energie, hat Spielmacherqualitäten und weiß auch selbst, wo das Tor steht“, sagt Haie-Sportdirektor Mark Mahon über den zweitbesten Scorer der vergangenen DEL-Hauptrunde, für den in bislang 283 Begegnungen im deutschen Oberhaus 216 Scorerpunkte (92 Tore, 124 Vorlagen) in der Vita stehen.

Ihren Plan, auch Tray Tuomie in das neue Trainerteam zu holen, müssen die Kölner dagegen begraben. Der bisherige Assistent von Mike Stewart wurde in Augsburg zum neuen Chefcoach befördert.