Schwache Vorstellung

Kölner Haie verlieren gegen SC Langnau

Das Logo der Kölner Haie ist auf einem Trikot zu sehen.

Das Logo der Kölner Haie ist auf einem Trikot zu sehen.

Köln. Am Donnerstagabend unterlagen die Kölner Haie dem SC Langnau mit 2:3. Auf die Mannschaft von Trainer Peter Draisaitl wartet noch viel Arbeit.

Auf die Kölner Haie wartet noch viel Arbeit. Zum Start in das Vorbereitungsturnier um den „Köln Cup“ unterlag die Mannschaft von Trainer Peter Draisaitl am Donnerstagabend dem SC Langnau nach offensivschwacher Vorstellung mit 2:3 (0:2, 1:0, 1:1).

Während der ohne die angeschlagenen Neuzugänge Colby Genoway und Fabio Pfohl angetretene KEC im ersten Drittel ohne klare Torchance blieb, schlug der Schweizer Erstligist vor 500 Zuschauern im Trainingszentrum an der Gummersbacher Straße durch Eero Elo zweimal zu (12./Überzahl, 20.). Die Haie agierten danach zwar verbessert, brachten aber zunächst nur ein Powerplaytor ihres neuen Außenstürmers Jason Akeson zustande (38.).

Sieben Minute vor dem Ende legte Alexei Dostoinov für Langnau nach. Sebastian Uviras Anschlusstreffer fiel zu spät (60.). Im Eröffnungsspiel hatte Rögle BK den von Ex-Haie-Coach trainierten schwedischen SHL-Konkurrenten Örebro HK deutlich mit 6:2 bezwungen. Weiter geht der „Köln Cup“ am Freitag (19.30 Uhr) mit dem Duell zwischen Langnau und Örebro. Die Kölner greifen am Samstag (15 Uhr) gegen Örebro wieder in das Geschehen ein.