GA-Sportlerwahl

Wer wird Sportler des Monats April?

BONN. Der Aprill war ein Monat der Teamplayer. Neben Badminton-Ass Patrick Scheiel ist Basketballer Josh Mayo, Baseballer Sascha Koch, Handballerin Maja Klingenberg und Fußballer Dario Schumacher nominiert.

Der April ist der Monat der Mannschaftssportler - zumindest, was die Kandidaten der GA-Sportlerwahl betrifft. Vier waschechte Teamplayer stehen auf dem Stimmzettel: Basketballer Josh Mayo, Baseballer Sascha Koch, Handballerin Maja Klingenberg und Fußballer Dario Schumacher. Komplettiert wird das Kandidatenfeld von Badminton-Ass Patrick Scheiel, der als Doppelspezialist ebenfalls zur Kategorie Mannschaftssportler zählt. Ab sofort können die Leser des General-Anzeigers für ihren Favoriten abstimmen.

>>> Direkt zur Abstimmung <<<

Bequem vom Sofa aus kann Maja Klingenberg abwarten, ob sie in der Lesergunst ganz oben stehen wird. Die Saison in der Handball-Regionalliga hat die 27-Jährige mit ihren Mitspielerinnen beim TSV Bonn rrh. nämlich gerade erst beendet - und das mit einem großen Erfolg: Dem Team gelang mit einer Bilanz von 20 Siegen in 22 Partien der Aufstieg in die 3. Liga. Das lag nicht zuletzt an Klingenberg, die in der Rückraummitte das Spiel des TSV dirigierte und auch als Torjägerin auftrat. Allein in den drei Ligaspielen im April gelangen der Rechtshänderin insgesamt 23 Treffer, in der Endabrechnung waren es 144 Tore und damit Platz zwei in der Regionalliga-Torjägerinnenliste.

Kluge Pässe spielen und selbst zum Abschluss kommen - das ist auch die Aufgabenbeschreibung von Baskets-Spielmacher Josh Mayo. Beides erfüllte der 30 Jahre alte Chefstratege im vergangenen Monat wieder einmal zuverlässig und führte seine Mannschaft so in die Playoffs, in denen die Baskets aktuell gegen den amtierenden Meister Brose Bamberg um den Einzug ins Halbfinale spielen.

Während sich Mayo und die Baskets im Saisonendspurt befinden, hat die Spielzeit für Sascha Koch und seine Bonn Capitals gerade erst begonnen. Dass der deutsche Vizemeister nichts anderes als einen erneuten Finaleinzug vorhat, machten die Bonner in den ersten Spielen im April deutlich: 10:0 Siege lautete die Startbilanz des Teams um Pitcher Koch in der Baseball-Bundesliga. Der 20-Jährige präsentierte sich in starker Frühform und warf in den Spielen gegen Dohren und Bremen jeweils neun Strikeouts, ließ also keinen Schlag des gegnerischen Spielers zu. Dass er im April zu besonders guten Leistungen fähig ist, bewies Koch übrigens schon vor zwei Jahren: Damals wählten ihn die GA-Leser zum Sportler des Monats.

Noch ungekürt ist dagegen Dario Schumacher, Mittelfeldmotor des Fußball-Regionalligisten Bonner SC. Der Kapitän trat zuletzt verstärkt als Torjäger in Erscheinung und verhalf seinem Team damit zu wichtigen Punkten im Kampf gegen den Abstieg. Die Schumacher-Festspielwochen begannen beim 2:1-Erfolg des BSC gegen den FC Wegberg-Beeck mit dem 1:0-Führungstreffer und erlebten ihren Höhepunkt beim fulminanten 5:2 gegen den SV Rödinghausen: Mit einem direkt verwandelten Freistoß sowie einem Elfmeter schoss der 25-Jährige sein Team nach einem Rückstand auf die Siegerstraße. Nur vier Tage später war Schumacher beim 2:0 gegen den TuS Erndtebrück erneut erfolgreich und erzielte damit sein viertes Tor im April - eine Bilanz, die selbst einen Angreifer schmücken würde.

Nicht auf Tor-, dafür aber auf Titeljagd ging Patrick Scheiel. Der Nachwuchsspieler des 1. BC Beuel räumte bei den deutschen Badminton-Meisterschaften der Altersklasse U22 doppelt ab: Mit Julian Voigt (SV GutsMuths Jena) errang der 19-Jährige den Titel im Doppel und an der Seite von Paula Kick (TV Refrath) Rang eins im Mixed. Als persönliche Belohnung gönnte sich Scheiel danach einen trainingsfreien Tag. Dass er eines der größten Talente im deutschen Badminton ist, bewies der Doppelspezialist auch schon bei mehreren Einsätzen im Bundesligateam der Beueler.