Bundesliga-Trainer

Ich setze auch auf Nobodys

Ralf Winiarz - Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Lohmar

BONN. Da haben wir den Beweis: Ein großer, ausgeglichener Kader zahlt sich aus. 20 Feldspieler plus drei Torhüter sollten's schon sein. Und im Verlauf einer Saison wirst du merken: Du brauchst sie alle.

70 Punkte beim GA-Bundesliga-Trainerspiel, der Sprung auf Platz 168 - ich bin durchaus zufrieden. Es bringt eben nichts, Spieler nur nach ihren Namen zu verpflichten und viel Geld dafür auszugeben. Du musst auch mal auf Nobodys setzen, sowohl virtuell als auch real. Wer kannte vor der Saison schon Leute wie den Freiburger Max Kruse, den Bremer Kevin de Bruyne oder den Augsburger Ja-Cheol Koo?

Und selbst ein Stürmer wie der Mainzer Adam Szalai war nicht gerade in aller Munde. Ähnlich verhält es sich bei meiner Bezirksligamannschaft vom SV Lohmar: Ein Thomas Schneider, ein Jonas Timmer oder ein Kevin Potrykus - im Grunde genommen könnte ich alle meine Spieler aufzählen - waren vor Beginn der Spielzeit ebenfalls unbekannt. Mittlerweile sind viele von ihnen heiß begehrt.

Info: Ralf Winiarz ist Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Lohmar. Beim "GA-Bundesliga-Trainerspiel" liegt er mit 2134 Punkten auf Platz 168 unter 2270 Teilnehmern.