Fußball-Weltenbummler Ziese stirbt mit 66 Jahren in Ruppichteroth

Sein Betätigungsfeld liest sich wie eine Weltkarte. Im Auftrag des Fußball-Weltverbandes Fifa reiste er um den ganzen Globus.

Ruppichteroth. (ley) Sein Betätigungsfeld liest sich wie eine Weltkarte. Im Auftrag des Fußball-Weltverbandes Fifa reiste er um den ganzen Globus. Er war Nationaltrainer im Sudan, in Hongkong, Thailand, Pakistan, Ghana, Sambia, Malawi und auf den Bermudas.

In Malawi betreute er neben der A-Nationalmannschaft auch die U20- und die Olympia-Mannschaft. Nun ist Burkhard Ziese tot. Der in der Gemeinde Ruppichteroth wohnhafte Fußball-Lehrer starb am Montag im Alter von 66 Jahren.

Meist zog es ihn in die weite Welt, aber Ziese machte sich auch in der Region als Trainer einen Namen. Einige Jahre coachte er den SV Siegburg 04, anschließend stand er in Diensten des RS Waldbröl.