Lazio als Zweiter in die Weihnachtspause - AS Rom 4:2

Rom.  Miroslav Klose geht mit Lazio Rom als Tabellen-Zweiter der italienischen Fußball-Meisterschaft in die Weihnachtspause. Der Hauptstadtclub gewann bei Sampdoria Genua mit 1:0 und ist nun erster Verfolger von Spitzenreiter Juventus Turin.
Hernanes (M) feiert seinen Treffer mit den Lazio-Kollegen Aboulay Konko (l) und Alvaro Gonzales. Foto: Paolo Zeggio Foto: DPA

Juve hatte seine Position mit einem 3:1-Sieg in Cagliari gefestigt. Inter Mailand kam gegen CFC Genua nicht über ein enttäuschendes 1:1 hinaus und fiel sogar noch hinter den AC Florenz (3:0 bei US Palermo) auf Platz vier der Serie A zurück.

Für den zehnfachen Saisontorschützen Klose, der bei Sampdoria leer ausging, sprang diesmal Hernanes in die Bresche, der in der 31. Minute für den einzigen Treffer sorgte. Dagegen verlor Inter im Kampf um die Spitze mit dem Remis gegen den Vorletzten CFC Genua an Boden. Erst fünf Minuten vor dem Ende rettete Esteban Cambiasso den enttäuschenden Mailändern mit dem Tor zum 1:1-Ausgleich einen Punkt. Ciro Immobile hatte den Außenseiter vor 40 000 Zuschauern im Giuseppe- Meazza-Stadion in Führung gebracht.

Vom Inter-Ausrutscher profitierte auch der AC Florenz, der mit dem klaren Erfolg in Palermo nach Punkten mit den Mailändern gleichzog. Alle drei Tore für die Fiorentina gelangen Stevan Jovetic (50./83./89.). Nun einen Zähler dahinter rangiert der SSC Neapel nach dem 2:0-Sieg beim AC Siena auf Platz fünf.

Im Verfolgerduell konnte der AS Rom seinen sechsten Platz durch das 4:2 (3:0) gegen den AC Mailand festigen. Nach einer halben Stunde war die Partie nach Treffern von Nicolas Burdisso (13.), Pablo Osvaldo (23.) und Erik Lamela (30./61.) praktisch schon entschieden. Doch nach der Roten Karte gegen den Römer Marquinhos (78.) kamen die Gäste durch den Strafstoß von Giampaolo Pazzini (87.) und Bojan (88.) noch zu zwei späten Treffern. Roma bleibt mit nunmehr 32 Punkten Sechster vor dem AC Mailand (27).

Abo-Bestellung
Telekom Baskets Bonn 1. FC Köln Kölner Haie Bayer Leverkusen Vereine

Umfrage

Welcher DFB-Weltmeister hat den Titel "Wetlfußballer" verdient?

Philipp Lahm
Bastian Schweinsteiger
Manuel Neuer
Thomas Müller
Mario Götze
Toni Kroos

Leserfavoriten

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+