Nach Lungenembolie

Teamtraining für DFB-Kapitänin Marozsan rückt näher

Steht vor der Rückkehr ins Teamtraining: Dzsenifer Marozsan.

Steht vor der Rückkehr ins Teamtraining: Dzsenifer Marozsan.

25.09.2018 London. Dzsenifer Marozsan, Spielführerin der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, will nach ihrer Lungenembolie bald wieder im Team von Champions-League-Sieger Olympique Lyon trainieren.

"Im Athletiktraining bin ich schon sehr weit. Aber ich muss noch warten, bis ich ins Teamtraining einsteigen darf, da im Moment noch kein Kontaktsport möglich ist, weil ich noch Medikamente einnehmen muss", sagte die 26-Jährige in London. Drei bis fünf Wochen werde es noch dauern, schätzte sie.

Marozsan zählte bei der Wahl zur FIFA-Weltfußballerin am Montagabend zu den Top drei. Der Sieg ging zum sechsten Mal an die Brasilianerin Marta. Als dritte Spielerin hatte es Marozsans Vereinskollegin Ada Hegerberg (Norwegen) in die Top drei geschafft. Marozsan und Hegerberg hatten im Sommer die französische Meisterschaft und die Champions League gewonnen. Letzte deutsche Siegerin als Weltfußballerin war Nadine Keßler vom VfL Wolfsburg im Jahr 2014. Die 32-Jährige Marta von Orlando Pride hatte von 2006 bis 2010 fünfmal nacheinander gewonnen.

"Ich habe von Anfang an gesagt, alle die nominiert sind, haben es verdient. Ich gratuliere ihr von Herzen", sagte Marozsan der Deutschen Presse-Agentur. "Ich bin froh, dass ich die Möglichkeit hatte, anwesend zu sein. Man muss mit dem Reisen aufpassen, aber ärztlich kam das okay." (dpa)