Vertragssituation

Rangnick über Werner: Zeit für Gespräche nach der Saison

Timo Werner hat in Leipzig noch einen Vertrag bis 2020.

Timo Werner hat in Leipzig noch einen Vertrag bis 2020.

19.04.2019 Leipzig. Ralf Rangnick sieht in der offenen Frage zur Zukunft von Timo Werner keinen dringenden Klärungsbedarf. "Für all die Gespräche haben wir Zeit, wenn die Saison vorbei ist", sagte der Trainer und Sportdirektor des sächsischen Fußball-Bundesligisten RB Leipzig.

Werner hatte nach Angaben von Geschäftsführer Oliver Mintzlaff signalisiert, dass er seinen Vertrag eher nicht verlängern wolle und damit den Verein in diesem Sommer voraussichtlich verlassen werde. Rangnick bekräftigte noch einmal, dass sich die Clubführung ein "Szenario", bei dem Werner ohne neuen Vertrag in die kommende Saison geht und danach ablösefrei wechseln könnte, "eher nicht vorstellen könne".

"Er ist alt genug, wird durch Karl-Heinz Förster und sein privates Umfeld gut beraten", sagte Rangnick über den 23 Jahre alten Angreifer und Nationalspieler. Werner wird immer wieder mit dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München in Verbindung gebracht. Rangnick betonte, dass ihn im Moment nur interessiere, wie Werner aktuell spiele.

Der gebürtige Schwabe war im Sommer 2016 vom damaligen Absteiger VfB Stuttgart zum damaligen Aufsteiger RB Leipzig gewechselt. Die Sachsen versuchen bereits seit weit über einem Jahr, Werner mit einem neuen Vertrag über Ende Juni 2020 hinaus an sich zu binden. (dpa)