Leverkusener angeschlagen

Einsatz von Havertz vor Spiel in Mainz unsicher

Der Leverkusener Kai Havertz leidet an einer Verletzung im Bereich der Hüftmuskulatur.

Der Leverkusener Kai Havertz leidet an einer Verletzung im Bereich der Hüftmuskulatur.

07.02.2019 Leverkusen. Bayer Leverkusen bangt vor dem nächsten Spiel in der Fußball-Bundesliga am Freitag (20.30 Uhr) beim FSV Mainz 05 um Kai Havertz.

Der Einsatz des Mittelfeldspielers, der wegen einer Verletzung im Bereich der Hüftmuskulatur bereits im DFB-Pokalspiel beim Zweitligisten FC Heidenheim (1:2) fehlte, war auch am Donnerstag zunächst unklar. "Ich habe keine Ahnung, ob er spielen kann. Die Spieler, die auflaufen, müssen hundertprozentig fit sein", sagte Bayer-Trainer Peter Bosz vor dem Abschlusstraining.

Drei Tage nach der Blamage im DFB-Pokal hat Leverkusen die Möglichkeit, mit einem Sieg am Freitag in der Tabelle auf einen Europa-League-Platz zu klettern. "An einen Tabellenplatz zu denken, bringt uns nichts. Wir müssen uns auf das Spiel fokussieren und wollen es besser als in Heidenheim machen", erklärte Bosz. (dpa)