DFB-Pokal

Bremen bangt vor Halbfinale gegen Bayern um Kapitän Kruse

Verletzte sich beim Bremer Gastspiel in München: Werder-Kapitän Max Kruse (l).

Verletzte sich beim Bremer Gastspiel in München: Werder-Kapitän Max Kruse (l).

21.04.2019 Bremen. Werder Bremen bangt vor dem Halbfinalspiel im DFB-Pokal am Mittwoch (20.45 Uhr) gegen den FC Bayern München um den Einsatz von Kapitän Max Kruse. 

Der 31 Jahre alte Torjäger zog sich bei der 0:1-Niederlage in der Fußball-Bundesliga beim FC Bayern eine Oberschenkel-Prellung zu. "Er wird jetzt zwei Tage intensiv behandelt. Wir hoffen, dass er uns im DFB-Pokal zur Verfügung steht", wird Trainer Florian Kohfeldt in einer Mitteilung zitiert. Kruse zog sich die Blessur in einem Zweikampf mit Münchens Joshua Kimmich nach 37 Minuten zu. 

Der 31-Jährige musste einige Minuten auf dem Feld behandelt werden, konnte aber durchspielen. Nun warten die Bremer die weitere Entwicklung der Verletzung ab. (dpa)