"FC" geht nicht

Bayer-Boss Carro verkürzt Initialen auf seiner Kleidung

Verzichtet auf die sonst üblichen vollen Initialen auf der Kleidung: Leverkusens Geschäftsführer Fernando Carro.

Verzichtet auf die sonst üblichen vollen Initialen auf der Kleidung: Leverkusens Geschäftsführer Fernando Carro.

17.07.2019 Leverkusen. Weil er nicht mit dem Namen des Erzrivalen auftreten wollte, verzichtet Geschäftsführer Fernando Carro von Bayer Leverkusen auf die sonst übliche Aufschrift seiner vollen Initialen.

Carros Abkürzung aus Vor- und Nachname lautet "FC" - und das erinnert an den benachbarten Liga-Konkurrenten 1. FC Köln. Deshalb trägt Carro im Trainingslager des Fußball-Bundesligisten nun nur ein "F" auf seinem Shirt und seiner Hose.

"Mir haben unsere Zeugwarte Chris Becker und Martin Kowatzki gesagt, dass ich als Geschäftsführer von Bayer 04 nicht mit "FC" rumlaufen sollte", sagte Carro schmunzelnd der "Bild"-Zeitung: "Das habe ich direkt eingesehen – das geht auch nicht." (dpa)