Europas Fußballer des Jahres

Will Grigg vor de Bruyne und Aubameyang

„Will Grigg's on fire!“: Um den Stürmer der Nordiren hat sich ein großer Hype entwickelt.

„Will Grigg's on fire!“: Um den Stürmer der Nordiren hat sich ein großer Hype entwickelt.

BONN. "Will Grigg's on fire": Der nordirische EM-Held, der nicht eine Sekunde spielt, ist für die Wahl zu Europas Fußballer des Jahres nominiert.

Das Märchen um Will Grigg geht in die nächste Runde. Der 25-jährige Nordire, der bei der Europameisterschaft in Frankreich keine Sekunde für sein Land spielen durfte und dennoch in aller Munde war, taucht im Voting zu Europas Fußballer des Jahres auf.

Grigg ist damit einer von 37 Spielern und steht mit genauso viel Stimmen wie Paul Pogba und Hugo Lloris auf Platz 25. Damit ließ der 25-Jährige Fußballgrößen wie den Belgier Kevin de Bruyne hinter sich. Auch BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang erhielt weniger Stimmen.

Die Auswahl der für die Wahl zu Europas Fußballer des Jahres nominierten Spieler treffen Journalisten aus den 55 UEFA-Mitgliedsstaaten. Aus den zehn Profis, die die meisten Stimmen erhielten - unter ihnen auch Toni Kroos, Thomas Müller und Manuel Neuer -, werden am 5. August die Top 3 bekanntgegeben, der Sieger wird am 25. August gekürt.