Zurück in die Zukunft mit McLaren-Honda: Alonso bereit

WOKING. McLaren hat mit einer Reminiszenz an die ruhmreiche Vergangenheit mit Motorenpartner Honda seinen neuen Formel-1-Wagen präsentiert. Der MP4-30 soll bei McLaren-Honda eine Zeitrechnung einläuten, wie Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre. mehr...

Hülkenberg-Rennstall lässt Testauftakt in Jerez aus

BERLIN. Nico Hülkenberg wird mit dem Formel-1-Rennstall Force India nicht an den Testfahrten in Jerez von Sonntag an teilnehmen. mehr...

Saison 2015 nimmt Fahrt auf: Fast alles neu nur für Vettel

BERLIN. Maranello statt Milton Keynes, Ferrari-Rot statt Red-Bull-Blau. Neuer Oberboss, neuer Teamchef, neuer Renningenieur. Von allen Top-Piloten der Formel 1 muss sich keiner so auf Neuerungen in der kommenden Saison einstellen wie Sebastian Vettel. mehr...

McLaren eröffnet Präsentationen der Top-Teams

BERLIN. Der britische Formel-1-Rennstall McLaren stellt an diesem Donnerstag als erstes der Top-Teams seinen neuen Rennwagen für die kommende Saison vor. mehr...

F1-Team Sauber stellt neuen Wagen am 30. Januar vor

HINWIL. Das Schweizer Sauber-Team stellt seinen neuen Formel-1-Wagen zunächst im Internet vor. Informationen und Bilder zum Sauber C34-Ferrari gibt es am 30. Januar von 10.00 Uhr an auf der Homepage, wie der Rennstall bekanntgab. mehr...

Technischer Direktor schürt Erwartungen für neuen Ferrari

MARANELLO. Vor der Online-Präsentation von Sebastian Vettels erstem Formel-1-Ferrari hat der Technische Direktor James Allison zumindest die Erwartungen ans Aussehen des neuen Wagens geschürt. mehr...

Erster Vettel-Ferrari heißt offiziell SF15-T

MARANELLO. Der erste Formel-1-Ferrari von Sebastian Vettel wird den offiziellen Namen SF15-T tragen. Das gab die Scuderia bekannt. mehr...

Rosberg: Duell mit Hamilton - "Rücklicht" für Vettel

BERLIN. Nico Rosberg hat Ferrari-Neuzugang Sebastian Vettel im WM-Kampf nicht auf der Rechnung, er geht von einem erneuten Zweikampf mit Teamkollege und Titelverteidiger Lewis Hamilton aus. mehr...

Vettels Teamchef will radikale Formel-1-Reformen

MARANELLO. Sebastian Vettels Teamchef Maurizio Arrivabene hat sich für radikale Reformen in der Formel 1 ausgesprochen. mehr...

Lauda will 1200-PS-Autos in der Formel 1

BERLIN. Niki Lauda hat sich für Formel-1-Wagen mit mehr als 1000 PS in Zukunft ausgesprochen. mehr...

F1-Boss Ecclestone stellt deutschen Grand Prix infrage

STUTTGART. Deutschland droht der Verlust seines Grand Prix in diesem Jahr. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone wies im Interview des britischen Bezahlsenders Sky vor allem auf finanzielle Probleme der deutschen Promoter hin, was zu einer Absage führen könne. mehr...

< <   <   |1| 2 3 4 5 6   >   > >

Leserfavoriten