Aus Option wird Pflichtkauf

Guirassy muss zum SC Amiens wechseln

Offensivspieler Serhou Guirassy beim 1. FC Köln.

Offensivspieler Serhou Guirassy kam 2016 zum 1. FC Köln und erzielte in 37 Spielen sechs Treffer.

Köln. Nachdem der SC Amiens den Klassenerhalt in der Ligue 1 erreicht hat, greift eine Klausel im ausgehandelten Leihvertrag zur Kaufoption von Serhou Guirassy.

Durch einen 2:1 Erfolg über EA Guingamp am letzten Spieltag der Ligue 1 hat der SC Amiens den Klassenerhalt in der höchsten französischen Spielklasse geschafft. Dieser Erfolg geht nun einher mit einer Kaufverpflichtung von FC-Spieler Serhou Guirassy, der im Winter auf Leihbasis nach Amiens gewechselt war.

Französischen und deutschen Medienberichten zufolge, sieht dieses Leihgeschäft einen verpflichtenden Kauf des 23-jährigen Kölner Stürmers bei Erreichen des Klassenerhalts vor. Nach Informationen des "Kicker" erhält der 1 FC Köln für Guirassy, der im Sommer 2016 für 3,8 Mio. Euro in die Domstadt gekommen war, nun knapp sechs Millionen Euro. Beim SC Amiens war der 23-Jährige Stammkraft und hat in 13 Liga-Einsätzen drei Tore erzielt. Der Transfererlös kommt Armin Veh für die Kaderplanung zur Bundesligasaison sicher gelegen.