1. FC Köln

FC Köln will mit starker Defensive gegen Gladbach gewinnen

Kölns Trainer Stefan Ruthenbeck.

Kölns Trainer Stefan Ruthenbeck.

Köln. Aus einer starken Defensive heraus will Stefan Ruthenbeck mit dem 1. FC Köln im Derby am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Borussia Mönchengladbach zum Erfolg kommen.

„Wir haben den Fokus auf das Spiel gegen den Ball. Denn die Borussia ist vorne sehr effektiv“, sagte der FC-Trainer Stefan Ruthenbeck.

Dabei lobte er das defensive Spiel seiner Mannschaft und verwies auf das Mini-Turnier am letzten Samstag in Bielefeld. Da war man in den beiden Spielen über jeweils 60 Minuten gegen Hertha BSC und Arminia Bielefeld ohne Gegentor geblieben.

Man könne mehrere Abwehrsysteme spielen. „Diesbezüglich muss sich Mönchengladbach schon etwas einfallen lassen, um unsere Defensive zu durchbrechen“, gab sich Stefan Ruthenbeck selbstsicher.

Offen ließ der FC-Trainer, ob er mit einer Vierer- oder einer Fünferkette agieren und ob er einen oder zwei klassische Sechser aufbieten wird.

Personell kann er schon wieder auf viele etatmäßige Spieler zurückgreifen. Von den Stammkräften werden nur die Rekonvaleszenten Jhon Cordoba und Dominic Maroh, der operierte Leonardo Bittencourt und der nach einem grippalen Infekt noch etwas geschwächte Jannes Horn fehlen.