0:2 beim TSV Steinbach Haiger

Bonner SC kassiert eine Testspielniederlage

BSC-Coach Thorsten Nehrbauer kassierte gegen den TSV Steinbach Haiger einer Niederlage.

Bonn. Der Fußballregionalligist Bonner SC hat nach dem 1:1 am vergangenen Mittwoch gegen den Drittligisten Viktoria Köln sein zweites Testspiel beim Südwestregionalligisten TSV Steinbach Haiger mit 0:2 (0:1) verloren.

Wie schon am vergangenen Mittwoch bot BSC-Cheftrainer Thorsten Nehrbauer fast allen Spielern des aktuellen Kaders die Gelegenheit, sich zu zeigen. Nur Marcel Kaiser, der sich nach einer Verletzung im Aufbautraining befindet, und der aus der U 19 aufgerückte David Winke (Klassenfahrt) gehörten diesmal nicht zum Kader.

Das Tor hütete diesmal Jens Fikisi. In der 11. Spielminute war der BSC-Schlussmann allerdings machtlos, nachdem Neuzugang Jasper Löffelsend ein Rückpass auf seinen Torhüter gründlich missraten war. Danach hatte der BSC die Partie im Griff und kam durch Markus Wipperfürth, Robin Schmidt und Patrick Schikowski auch zu guten bis sehr guten Ausgleichschancen. Der Treffer von Löffelsend nach gut einer halben Stunde wurde zu Unrecht wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Auch nach dem Seitenwechsel in Bad Marienberg blieb der BSC trotz zahlreicher Wechsel das dominierende Team, ohne allerdings zu zwingenden Torchancen zu kommen.

In der 85. Minute führte ein Freistoß zum 2:0 für den TSV Steinbach. Für Nehrbauer spielte das Ergebnis allerdings nicht die entscheidende Rolle. „Wir haben über weite Strecken das Spiel bestimmt und den Ball gut laufen lassen. Vor dem gegnerischen Tor waren wir heute nicht so durchschlagskräftig.“ Im dritten von insgesamt fünf Vorbereitungsspielen trifft der BSC am kommenden Samstag (14 Uhr) in Bad Honnef im Stadion an der Menzenberger Straße auf den Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden. Für Nehrbauer, der gegen den Zweitligaaufsteiger nicht mehr so viel durchwechseln will, beginnt mit diesem Härtetest der Feinschliff für den Saisonstart beim SV Lippstadt 08.