Nach Klassenerhalt in der Regionalliga

Bonner SC erhält täglich Bewerbungen von Spielern

BSC-Trainer Daniel Zillken schaut sich derzeit viele Spieler an, die für sein Team interessant sein können.

BSC-Trainer Daniel Zillken schaut sich derzeit viele Spieler an, die für sein Team interessant sein können.

Bonn. Der Bonner SC bleibt für viele Spieler interessant: Beim Regionalligisten bewerben sich ständig interessierte Spieler. Nun veranstaltete der Club für diese sogar ein Testspiel.

Der Bonner SC bleibt in der Fußball-Regionalliga eine gute Adresse. Auch wenn der Verein erst am letzten Spieltag durch das 0:0 bei der U23 von Borussia Dortmund den Klassenerhalt sichern konnte, flattern Cheftrainer Daniel Zillken und dem sportlichen Leiter Thomas Schmitz fast täglich vier bis fünf Bewerbungen ins Haus. Damit möglichst kein Schnäppchen oder Talent durchs Raster fällt, vereinbarte der BSC in Absprache mit dem Sport- und Bäderamt im Sportpark Nord ein Testspiel.

Neben den Bewerbern von Außerhalb machten fünf Akteure aus der eigenen U19, die ebenfalls auf Regionalligatauglichkeit geprüft werden sollen, erst ein Fußballspiel möglich. Auf der Tribüne: Zillken und sein Trainerstab sowie ein Kreis aus Spielerberatern. „Eine ordentliche Leistung“, attestierte Zillken den Vorspielern. Fünf Tore fielen. Namen wollten Zillken und Schmitz nicht nennen. „Es waren einige Talente dabei. Vier oder fünf werden wir zum Start der Saisonvorbereitung am 24. Juni einladen“, sagte der BSC-Trainer.

Testspiele gegen Uerdingen, Monheim und Siegburg

Ob es anschließend einer in den Kader schafft, ließe sich jetzt natürlich noch nicht sagen. Wer es aus dem aktuellen Kader Sebastian Hirsch gleichtut, der am Wochenende einen neuen Einjahresvertrag unterschrieb, sei ebenfalls noch offen. „Viele sind auf Mannschaftstour auf Mallorca oder sonst wo in Urlaub“, berichtet Zillken. „Der eine oder andere wird sicherlich die kurzen Wege zum Training zu schätzen wissen“, sagt der BSC-Coach hoffnungsvoll. Gemeint ist damit unter anderem Nico Perrey, der in Köln studiert.

Fest stehen bereits drei Testspiele: Am 30. Juni (Uhrzeit noch offen) trifft der BSC im Sportpark Nord auf den KFC Uerdingen, der dann möglicherweise als Drittligist seine Aufwartung macht. Eine Woche später gastiert der BSC beim Oberligisten 1. FC Monheim. Am 18. Juli (19 Uhr) testet der Regionalligist im Siegburger Stadion gegen den Mittelrheinligisten Siegburger SV 04. Die offizielle Saisoneröffnung mit der Vorstellung des Kaders findet am 21. Juli wieder auf dem Friedensplatz in der Bonner Innenstadt statt.