Spitzenspiel der Dragons Rhöndorf

Pro-B-Tabellenführer in Hanau zu Gast

BAD HONNEF.  Erster gegen Zweiter, ungeschlagener Tabellenführer gegen den ärgsten Verfolger oder aber einfach das Topspiel der 2. Basketball-Bundesliga Pro B, Gruppe Süd: Wenn am Samstagabend die Dragons Rhöndorf um 19 Uhr bei den White Wings Hanau antreten, dann erwartet den Ligaprimus in Hessen eine besonders schwere Aufgabe.
Die Serie soll halten: Kelubia Ekoemeye und die Rhöndorfer Dragons wollen in Hanau ihren achten Sieg in Folge feiern.
								Foto: Horst Müller
Die Serie soll halten: Kelubia Ekoemeye und die Rhöndorfer Dragons wollen in Hanau ihren achten Sieg in Folge feiern. Foto: Horst Müller

Rhöndorfs Trainer Boris Kaminski: "Auf dem Papier ist Hanau die am stärksten besetzte Mannschaft der Liga. Jeder, egal ob Starter oder Bankspieler, ist in der Lage, zum Topscorer zu avancieren."

Dabei sind es momentan die rheinischen Dragons, die ungeschlagen mit sieben Siegen in Folge die Konkurrenz geschockt haben. Hanau hat bisher zwei Niederlagen einstecken müssen, brennt aber darauf, Rhöndorf endlich zu Fall zu bringen. Hanau unterlag zwar in der vergangenen Woche in Dresden, konnte dort aber nicht mit der besten Truppe auflaufen.

So war Leistungsträger Marco Völler nicht dabei. Der Sohn von Ex-Fußball-Bundestrainer Rudi Völler markiert im Schnitt pro Spiel 15 Punkte bei einer Trefferquote von 64,3 Prozent aus dem Feld und fehlte bei Hanaus Niederlage in Ostdeutschland an allen Ecken und Enden. "Wir dürfen uns nicht auf einzelne Spieler konzentrieren, sondern müssen versuchen, Hanau als Kollektiv zu besiegen. Der Start wird wichtig sein", erklärt Kaminski.

Abo-Bestellung
Telekom Baskets Bonn Bonner SC 1. FC Köln Kölner Haie Bayer Leverkusen Vereine

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+