Baskets II - BG MTuS

Gesucht wird der Schlüssel zum Sieg

BONN.  Mit den Telekom Baskets II und der BG Bonn-MTuS kämpfen zwei der drei Bonner Vereine in der 1. Basketball-Regionalliga um den Klassenerhalt. Am Samstag (16.30 Uhr, Baskets-Ausbildungszentrum) treffen die Baskets als Tabellenvorletzter auf den Drittletzten BG MTuS. Mit dem zweiten Saisonsieg würden sich die Gastgeber vor die BG schieben, bei einer Niederlage würde der Abstand zum Nachbarn auf vier Punkte anwachsen.

"Es kommt auf den Schlüsselspieler an", sagt Jost Maiworm, der Trainer der Baskets. Bekommt Josh Mueller, Punktesammler der Reserve, das Spiel in den Griff oder ist es der erheblich jüngere David Golembiewski auf Seiten der BG? Letztendlich, glaubt Maiworm, werden Nuancen dieses Spiel entscheiden. "Für mich liegen die Chancen bei 50 zu 50."

"Wenn wir dieses Derby gewinnen wollen, dann müssen wir uns gegenüber dem Spiel gegen den Tabellenletzten Essen erheblich steigern", steht für BG-Manager Alexander Hillmann fest. Dass die Meckenheimer einen "tieferen Kader" haben, könnte möglicherweise spielentscheidend sein.

Auch für Robert Posa, den Coach der SG Sechtem, ist klar: "In diesem Derby stehen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Die Baskets könnten den Sieg aber besser gebrauchen." Ausschlaggebend sind für ihn die Schlüsselspieler. Und die wären für ihn einerseits Josh Mueller und Max Dohmen bei den Baskets sowie Franz Montag und David Golembiewski bei der BG. Wer aber ist der dritte und vielleicht entscheidende Mann auf jeder Seite?

Sechtem reist zum heimstarken TV Salzkotten. "Da kommt schon ein schwerer Brocken auf uns zu", so Robert Posa. Die SG spielt am Sonntag um 16 Uhr.

Abo-Bestellung
Telekom Baskets Bonn 1. FC Köln Kölner Haie Bayer Leverkusen Vereine

Leserfavoriten

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+