Basketballerinnen aus Rhöndorf

Demnächst sogar zur WM

BAD HONNEF.  Das kann sich sehen lassen: Nicht nur die erste Herrenmannschaft der Dragons Rhöndorf ist in dieser Saison in der zweiten Basketballbundesliga Pro B spitze. Auch die junge U 17-Damenmannschaft der Rhöndorfer spielt in der weiblichen Nachwuchs-Bundesliga (WNBL) in der Gruppe Südwest groß auf.
Annika Otto (vorne, Nummer 14) zählt zu den Leistungsträgerinnen des Teams.
								Foto: ga
Annika Otto (vorne, Nummer 14) zählt zu den Leistungsträgerinnen des Teams. Foto: ga

Fünf Saisonspiele hat die Mannschaft von Trainer Martin Otto bisher absolviert und verließ fünf Mal souverän als Sieger das Parkett. Zur Weihnachtspause stehen momentan zehn Punkte, Tabellenplatz eins und eine Differenz von 365:255 Körben zu Buche. Die Dragon-Girls sind die mit Abstand defensivstärkste Mannschaft der gesamten Liga. Zuletzt bezwangen sie den TV Saarlouis ungefährdet mit 64:54.

Trainer Martin Otto: "Es ist für uns sehr gut angelaufen. Ich hoffe, dass wir den Leistungsstand halten. Dann könnte es eine sehr erfolgreiche Saison werden." Seit vier Jahren spielt Rhöndorf nun in der WNBL, die in vier Gruppe mit je sieben Mannschaft aufgeteilt ist. Am Ende der regulären Spielzeit kommen die ersten vier Mannschaften jeder Gruppe in die Play-offs. Rhöndorf konnte sich bisher immer für die Play-offs qualifizieren, schied dann einmal im Achtelfinale und zweimal im Viertelfinale aus.

Das große Ziel ist diesmal der Einzug in das Top-4-Endrundenturnier im Kampf um die deutsche Meisterschaft. Von Titelträumen will Martin Otto aber nichts wissen: "Das wäre total vermessen. Wir spielen derzeit einen guten Basketball, aber andere Mannschaften sind viel stärker besetzt."

Das große Plus der Rhöndorferinnen ist, dass alle Spielerinnen auch in der weiblichen Schulmannschaft des Hagerhofgymnasiums spielen, die in diesem Jahr die deutsche Schulmeisterschaft gewinnen konnte. Somit ist die Mannschaft hervorragend eingespielt. Im März kommenden Jahres wird das Hagerhof-Gymnasium sogar an der Schulweltmeisterschaft auf Zypern teilnehmen. Doch vorher steht im Januar wieder die WNBL auf dem Programm.

Otto: "Unser stärkster Gegner in der Gruppe sind die Rhein-Main-Baskets Langen. Dieses Spiel wollen wir Ende Januar unbedingt gewinnen." Otto wird übrigens ab Januar auch die Regionalliga-Damenmannschaft von Rhöndorf trainieren. Er ersetzt den scheidenenden Coach Achim Brücker.

Abo-Bestellung
Telekom Baskets Bonn 1. FC Köln Kölner Haie Bayer Leverkusen Vereine

Umfrage

Wie reisen Sie in die Ferien?

Bahn
Flug
Auto
Ich bleibe zu Haus

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+