G-A-Team

GA-Mitarbeiter wird Wasserballer

Bonn. Sie haben entschieden! GA-Mitarbeiter Sebastian Knauth tauscht Schreibblock gegen Schwimmhose. Die SSF Bonn haben die erste Abstimmung gewonnen.

Er ist 32 Jahre alt, heißt Sebastian Knauth und ist ein ganz passabler Sportler. Der GA-Mitarbeiter der Online-Redaktion verbrachte einen Großteil seiner sportlichen Laufbahn auf den Aschen- und Kunstrasenplätzen der Region, stand bereits an so mancher Tischtennisplatte und ist sang- und klanglos durch die Aufnahmeprüfung an der Deutschen Sporthochschule Köln gesaust. Er scheiterte damals am Bodenturnen. Um genau zu sein am Radschlag. Mehr als ein „Danke! Der Nächste“, konnte er mit der missglückten Perfomance dem Schiedsgericht nicht entzaubern.

Damit ist Sebastian prädestiniert für das G-A-Team, jene zehn GA-Mitarbeiter, die in den kommenden Monaten Sportarten aus Bonn und der Region ausprobieren. Seinen ersten Einsatz hat Knauth bei den Schwimm- und Sportfreunden Bonn. Und zwar beim Wasserball. Bei der Online-Abstimmung erhielten die SSF 4669 der insgesamt 11 240 Stimmen und setzten sich somit souverän von den Handballerinnen des TSV Bonn rrh. (3435 Stimmen) sowie den Cheerleadern der TKSV Allstars Warriors (2898 Stimmen) durch. Auf den Plätzen vier und fünf landeten die Sportarten Kunstradfahren bei den RSF Bonn-Duisdorf (189) und Crossminton beim SSV Happerschoß (51). Da die zweit- und drittplatzierten Vereine es ebenfalls auf über 2500 Stimmen schafften, werden sie auf die Lucky-Loser-Liste gesetzt.

Aber auch alle anderen Vereine haben weiterhin die Chance, vom G-A-Team besucht zu werden. Bereits in zwei Wochen wird sich GA-Volontärin Britta Röös der nächsten Wahl stellen. Die Selbsterfahrung wird im Rahmen der Serie vorgestellt.

Sie hätten gerne Besuch vom G-A-Team?

Wir kommen auch gerne zu Ihrem Verein. Bewerben Sie sich unter online-sport@ga-bonn.de