Ausblick

Das bringt der Mittwoch bei der Frauenfußball-WM

Auf nach Grenoble: Deutschlands Fußball-Frauen reisen ins nächste WM-Quartier.

Auf nach Grenoble: Deutschlands Fußball-Frauen reisen ins nächste WM-Quartier.

19.06.2019 Grenoble. Die deutschen Fußballerinnen bereiten sich auf ihr Achtelfinalspiel in Grenoble vor - am Vormittag mit einer Indoor-Krafteinheit und am Nachmittag auf dem Trainingsplatz. In der Gruppe D hoffen Argentinien und Schottland noch auf den Einzug in die Runde der letzten 16.

Vor idyllischer Alpenkulisse beginnt die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft mit der intensiven Vorbereitung auf ihre Achtelfinal-Begegnung am Samstag bei der Weltmeisterschaft in Frankreich.

Am heutigen Mittwochmorgen ist eine Indoor-Krafteinheit geplant. Mittags (13.45 Uhr) steht die Pressekonferenz mit Mittelfeldspielerin Lina Magull und Verteidigerin Carolin Simon auf dem Programm. Für 17.15 Uhr ist eine Einheit auf dem Trainingsgelände Paul Bourgeat in Gieres angesetzt.

Am Dienstagnachmittag hatte der DFB-Tross sein viertes WM-Quartier im Grand Hotel von Uriage-les-Bains bezogen, einem Kurort unterhalb des Skigebiets Chamrousse. Auf wen das deutsche Team am Samstag (17.30 Uhr) im Achtelfinale im Stade des Alpes von Grenoble trifft, steht noch nicht fest.

Für Spielführerin Alexandra Popp würde ein Einsatz in der Partie den 100. Länderspiel-Einsatz bedeuten. Damit würde sie diese Marke als 26. deutsche Fußballerin erreichen. "Wir haben tatsächlich schon darüber gesprochen. Ich freue mich dazuzugehören", sagte die 28 Jahre alte Angreiferin vom VfL Wolfsburg mit Blick auf das Jubiläum.

Was passiert sonst noch?

In der Gruppe D stehen heute (zeitgleich um 21.00 Uhr) die letzten beiden Spiele an. Japan trifft in Nizza auf England. Beide Teams sind bereits für das Achtelfinale qualifiziert und machen den Gruppensieg unter sich aus. Schottland spielt in Paris gegen Argentinien. Den Südamerikanerinnen würde ein Punkt zum dritten Platz genügen. Ob dies sogar zum Achtelfinaleinzug reicht, entscheidet sich erst am Donnerstag mit den letzten Partien der Gruppen E und F. Der noch punktlose WM-Neuling Schottland hätte nur im Falle eines Sieges noch eine Chance auf den Einzug in die Runde der letzten 16. (dpa)