Aktuelle Wirtschaftsnachrichten aus dem Rhein-Sieg-Kreis, dem Kreis Ahrweiler und dem nördlichen Kreis Neuwied. | GA-Bonn

Rente mit 63

Der erste Ansturm ist vorbei

BONN. Seit einem Jahr gibt es die Rente mit 63. Die Branchen sind unterschiedlich stark betroffen, das Handwerk spürbar. mehr...

Wegfall des Meisterzwangs

Viele Fliesenleger ohne Meister in der Region

BONN. Seit der Abschaffung des Meisterzwangs ist die Zahl der Betriebe im Fliesenlegerhandwerk rasant gestiegen. "In unserer Region hat sich die Zahl der Fliesenlegerbetriebe mehr als versechsfacht. mehr...

Gamescom in Köln

Jobs in virtuellen Welten

KÖLN. Spieleliebhaber mit Informatikkenntnissen gesucht, heißt es in Zukunft wohl häufiger in Deutschland: Die Computer- und Videospieleindustrie hierzulande wächst und beklagt gleichzeitig einen Fachkräftemangel. mehr...

Wirtschaft in der Region

MIT steckt Themenfelder der Zukunft ab

BAD NEUENAHR. Die Wirtschafts- und Mittelstands-Union (MIT) in der CDU im Kreis Ahrweiler hat die Themenfelder der nächsten Jahre festgelegt. "Immer schnellere Kommunikationswege sind die Herausforderung unserer Gegenwart und der Zukunft. Sie sind entscheidende Standortfaktoren für die Wirtschaft und für die Wahl des Wohnortes der Mitarbeiter ", so Kreisvorsitzender Elmar Lersch. mehr...

Betrugsprozess gegen die Deutsche Bank

Mehr Zweifel als Gewissheiten

MÜNCHEN. Es gibt einfachere Prozesse für einen Wahrheitssuchenden. "Ich kann niemand in den Kopf schauen", sagt Richter Peter Noll an einem Verhandlungstag, an dem man die stickige warme Luft im Saal 274 des Landgerichts München fast mit dem Messer schneiden kann. mehr...

Finanzdienstleister MLP

"Wir verhelfen Ärzten zur eigenen Praxis"

BONN. Wenn Thomas Zöckler aus seinem Bürofenster schaut, blickt er direkt auf das Melbbad. In der Trierer Straße residiert der Finanzdienstleister MLP, und die Bonner Niederlassung war 1977 eine der ersten Filialen des sechs Jahre zuvor in Heidelberg gegründeten Unternehmens. mehr...

Täglich 236.000 Hörer

Plus für Radio Bonn/Rhein-Sieg

BONN. Der Lokalsender Radio Bonn/Rhein-Sieg liegt bei den Hörern in der Region in der Beliebtheit vorn. mehr...

Umstellung des Fonds "Uniprofi-Rente"

Qual der Wahl für Riester-Sparer bei Union Investment

KÖLN. Über eine Million Riester-Sparer von Union Investment haben die Qual der Wahl. Bis Ende des Monats müssen sie entscheiden, ob sie bei der "Uniprofi-Rente" mit einem neuen Fonds für ihr Alter sparen wollen. mehr...

Zwangsabfindung oder Rückzug von der Börse

Wenn Kleinaktionäre ausgeschlossen werden

KÖLN. Zwangsabfindung von Minderheitsaktionären (Squeeze out) und der Abschied von der Börse (Delisting) sind Instrumente von Aktiengesellschaften und ihrer Hauptaktionäre, sich der Kleinen zu entledigen oder sie zumindest zu vergraulen. mehr...

Zuwachs an Arbeitsplätzen und hohe Branchenvielfalt

"Köln ist eine starke Region"

KÖLN. Die Wirtschaftsregion Köln steht nach den Worten von Ulrich S. Soénius sehr gut da. "Die Branchenvielfalt ist kaum zu überbieten", nennt der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Köln (IHK) als einen Grund. mehr...

Lange Einkaufsnacht in Siegburg

Kauflust erwacht erst am Abend

SIEGBURG. Sommerwetter wie aus dem Bilderbuch konnte man am Samstag genießen. Eigentlich ideale Voraussetzungen für die "lange Einkaufsnacht", zu der der Stadtmarketing Verein und die Siegburger Einzelhändler erneut eingeladen hatten. mehr...

Immer mehr Fahrzeuge betroffen

Die Autobranche und ihre Rückrufe

BERLIN. 940.000 Fahrzeuge mussten im ersten Halbjahr 2015 zurück in die Werkstätten. Die Experten diskutieren über das Thema Sicherheit. mehr...

Klage am Bonner Amtsgericht

Kunde verklagt Post auf 79 Euro, weil Fisch im Paket schlecht war

BONN. Er wollte seinen Arbeitskollegen ein besonderes Fischessen bieten, mit frischen Matjes aus Ostfriesland. Doch die Pakete mit dem Fisch, die sein Cousin in Emden verschickt hatte, gingen bei der Post irrige Wege, und als der Fisch endlich ankam, war es nicht nur für das Abendessen zu spät, sondern die Matjes waren verdorben. mehr...

Leasing als Finanzierungsalternative zu Bankkrediten

Abstrampeln auf Miet-Rädern

NIEDERKASSEL. Iwona Koobs achtet auf ihr Äußeres und auf das Erscheinungsbild ihres Fitnessstudios. Regelmäßige Verjüngungskuren von Räumen und Geräten sind für die Unternehmerin selbstverständlich. Alle paar Jahre werden Fahrräder, Laufbänder, Crosstrainer und Kraftgeräte ausgetauscht. mehr...

Kommentar

Halbherzige Regelung

Die Bundesregierung will für sinkende Dispozinsen sorgen. Mit dem nun beschlossenen Gesetzespäckchen wird dies nur bedingt gelingen. Positiv ist die Pflicht zu mehr Offenheit durch die Geldhäuser. Bisher verstecken sie die genauen Konditionen für eine Überziehung des Kontos gerne. Künftig soll der jeweilige Zinssatz gut lesbar auf der jeweiligen Internetseite lesbar sein. Verbraucher können die Angebote anhand dieser Informationen gut vergleichen. mehr...

"Es geht ums Überleben"

900 bis 1000 Stellen fallen im Rheinischen Revier weg

BERGHEIM. "Es geht ums Überleben." Matthias Hartung, der Vorstandschef der RWE-Erzeugungssparte Generation, fand gestern deutliche Worte. 428 Millionen Euro betrug das betriebliche Ergebnis der Sparte, einst Prunkstück des Energieriesen, im ersten Quartal des laufenden Jahres. mehr...

Auflage von 12,35 Millionen Exemplaren

Zeitungen genießen weiter größtes Vertrauen

BERLIN. Die deutschen Zeitungsverlage sehen die Tageszeitung weiter als Leitmedium mit einem hohen Vertrauensbonus bei ihren Lesern und setzen zugleich auf das Digitalgeschäft als "Wachstumstreiber" einer Branche im Wandel. mehr...

Privat- und Firmenpleiten in der Region

"Zu viele junge Menschen überschuldet"

BONN. Pro Monat melden in Deutschland derzeit rund 2000 Firmen und etwa 7000 Verbraucher Insolvenz an. Zwar hat die gute Konjunktur auch in Köln, Bonn und Region zu einem deutlichen Rückgang an Firmenpleiten geführt. mehr...

Bonner Frauen in Führungspositionen

Karriere machen in männlichen Monokulturen

BONN. Alle Welt redet darüber - aber der Anteil von Frauen in Führungspositionen nimmt nicht in dem Umfang zu, wie weite Teile der Gesellschaft es erhoffen und erwarten. Bei Vorstandsposten in börsennotierten Konzernen ist der Anteil von Frauen vom Sommer 2014 bis Sommer 2015 sogar wieder gesunken. mehr...

Kommentar

Denkmuster aufbrechen

In der Theorie sind alle Unternehmen sehr offen für weiblichen Führungskräfte. Es gibt kaum mehr eine Firma, die es sich nicht auf die Fahnen geschrieben hat, den weiblichen Führungskräftenachwuchs besonders zu fördern. mehr...

Einzelhandel in der Region

Endspurt im Schlussverkauf

BERLIN/BONN. Wann ist eigentlich mal kein "Sale"? Die roten Prozent-Zeichen sind aus den Schaufenstern der deutschen Innenstädte kaum mehr wegzudenken. mehr...

Carl Janssen muss als einziger ins Gefängnis

Sal. Oppenheim-Prozess endet mit Schuldsprüchen für Ex-Bankchefs

KÖLN. Durchweg Schuldsprüche im Sal. Oppenheim-Prozess - doch nur einer der angeklagten Ex-Banker soll ins Gefängnis. Bei den anderen verhängte das Landgericht Köln Bewährungsstrafen. mehr...

Untreueprozess von Sal. Oppenheim

Für Ex-Chefs steht viel auf dem Spiel

KÖLN. Für die Ex-Chefs von Sal. Oppenheim steht heute viel auf dem Spiel. Folgt die 16. Große Strafkammer des Kölner Landgerichts unter Vorsitz von Sabine Grobecker heute dem Antrag der Staatsanwaltschaft, müssen Matthias Graf von Krockow, Christopher Freiherr von Oppenheim, Friedrich Carl Janssen und Dieter Pfundt ins Gefängnis. In den Augen der Anklage haben sie die Privatbank bei einem Immobiliengeschäft in Frankfurt und der gescheiterten Rettung von Arcandor um über 100 Millionen Euro geschädigt. mehr...

Neubauten und Sanierungen der Krankenhaus- und Seniorenheimstiftung

Kölner Cellitinnen investieren in der Region

KÖLN. Die Kölner Krankenhaus- und Seniorenheimstiftung der Cellitinnen zur hl. Maria investiert in diesem Jahr Millionen in den Ausbau und die Sanierung ihrer Kliniken und Seniorenheime in Köln, Bonn und der Region. mehr...

Steuerzahlerbund kritisiert Abfallentsorgung

Müllverbrennung immer teurer

DÜSSELDORF. Überkapazitäten von Müllverbrennungsanlagen treiben die Abfallgebühren für Hausbesitzer und Mieter in Nordrhein-Westfalen teils kräftig in die Höhe. Obwohl in NRW nur noch vier Millionen Tonnen Müll im Jahr anfallen, stehen Anlagen mit einer Kapazität von mehr als sechs Millionen Tonen bereit. Die Folge: Gewaltige regionale Unterschiede bei Gebühren. mehr...

Meckenheimer Traditionsunternehmen

Familie Kempen verkauft ihr Autohaus

MECKENHEIM. Jahrzehnte lang war es ein inhabergeführtes Familienunternehmen, jetzt wechselt das Autohaus Kempen zum Jahresende seinen Besitzer. Dann wird die Löhr-Gruppe neuer Eigentümer des Meckenheimer Traditionsunternehmens mit allen vier Betrieben und den Automarken VW, Audi, Seat und Skoda sowie dem Karosserie- und Lackierzentrum. mehr...

Spritverbrauch

Wenn das Sparauto ein Spritschlucker ist

MÜNCHEN/BONN. Wer mit seinem Auto in den Urlaub fährt, kann es bei Stopps an Tankstellen leicht nachrechnen. Der Wagen verbraucht oft weit mehr, als vom Hersteller angegeben. Das hat jetzt der ADAC bei Tests nachgewiesen, nachdem schon die Deutsche Umwelthilfe (DUH) jüngst erhebliche Mehrverbräuche kritisiert hatte. mehr...

Handwerkskammer mit der Situation in der Region zufrieden

Noch Hunderte freie Ausbildungsplätze

KÖLN. Ein leichtes Minus bei den im Ausbildungsjahr 2014/15 neu abgeschlossenen Lehrverträgen macht Ortwin Weltrich keine Sorgen. 20 Verträge weniger seien abgeschlossen, so der Hauptgeschäftsführer der auch für Bonn und die Region zuständigen Handwerkskammer zu Köln gestern. Wahrscheinlich seien auch einige Verträge wegen des Poststreiks noch unterwegs. mehr...

Braunkohle

In der Region herrscht Erleichterung - aber keine Begeisterung

RHEINLAND. Begeisterungsstürme lösen die Energiebeschlüsse der Koalition im Rheinischen Revier nicht wirklich aus. RWE beschäftigt in Tagebauen, Kraftwerken und Veredelungsbetrieben im Rheinischen Revier rund 11.600 Menschen. mehr...

GDL erstreitet einen eigenständigen Tarifvertrag

Erfolgreiche Schlichtung bei der Bahn

BERLIN. Streiks bei der Deutschen Bahn sind bis Ende kommenden Jahres so gut wie ausgeschlossen. Diese Nachricht verkündeten gestern die Streitschlichter Bodo Ramelow und Matthias Platzeck. In Verhandlungen über fünf Wochen haben es der thüringische Ministerpräsident und der brandenburgische Ex-Landeschef geschafft, dass sich die Bahn und die Lokführer-Gewerkschaft GDL auf einen neuen Tarifvertrag einigten. mehr...

Arbeitsmarkt in Bonn und Region

Mehr ältere Menschen mit Job

BONN. Der Arbeitsmarkt der Region entwickelt sich auch im Sommer weiterhin positiv. Nach Angaben der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg fiel die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk im Vergleich zum Vormonat um 23 Personen oder 0,1 Prozent auf 28 684 Personen. mehr...

Kühlschränke

Stromfresser in Keller oder Hobbyraum

KÖLN. Bei Kühl- und Gefrierschränken stand die Energieeffizienzklasse A vor Jahren noch für einen sparsamen Umgang mit Strom. Heute ist die Bewertung A+++ Stand der Technik. mehr...

Bevölkerung in der Region

Junge Arbeitskräfte ziehen weg

BONN. Die Region um Bonn ist innerhalb Nordrhein-Westfalens eine der wirtschaftlich stärksten Regionen, im bundesweiten Standortwettbewerb fällt sie aber zurück. mehr...

Arbeitsmarkt im Ahrkreis

Arbeitslosenquote im Kreis geht leicht zurück

KREIS AHRWEILER. Auf 4,1 Prozent gesunken. Zu Ferienbeginn wird ein "kleines Sommerloch" erwartet. "Erwartungsgemäß geht die Arbeitslosigkeit im Kreis Ahrweiler noch einmal zurück, bevor der Arbeitsmarkt mit Ferienbeginn ins "kleine Sommerloch' fällt." Das sagte gestern Ulrike Mohrs, Chefin der Arbeitsagentur Koblenz-Mayen, die für den Kreis Ahrweiler zuständig ist. mehr...

Sauerländer Bäcker übernimmt Lubig

100 Beschäftigte sollen übernommen werden

BONN. Zwei Monate, nachdem die Verantwortlichen der Bäckerei Lubig beim Bonner Amtsgericht einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt hatten, gibt es jetzt Investoren, die die traditionsreiche Bonner Bäckereikette übernehmen. mehr...

Studie der IHK Bonn/Rhein-Sieg

Pendeln gehört zum Berufsalltag

BONN. Die meisten Menschen in der Region fahren täglich von ihrem Wohnort zur Arbeit in eine andere Stadt. 57 Prozent aller Erwerbstätigen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis pendeln nach einer Studie, die die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/ Rhein-Sieg am Montag vorstellte. mehr...

Betriebe im Raum Köln/Bonn verlieren jährlich 240 Millionen Euro

Staus kosten Handwerker Millionen

KÖLN. Die Handwerksunternehmen in der Region Köln-Bonn verlieren jährlich 240 Millionen Euro, weil ihre Firmenfahrzeuge im Stau stehen. Das ist eine Hochrechnung der Handwerkskammer zu Köln. Eine Umfrage zur Verkehrsbelastung im Frühjahr 2015 zeigt: Erheblich mehr Betriebe als noch im Jahr 2013 sind von sich verschärfenden Verkehrsproblemen betroffen. mehr...

Steuer- und Sozialabgabenbetrug in der Gastronomie verhindern

"Insika" gegen schwarze Kassen in Kneipen

BERLIN. Für das Finanzamt ist die Einführung moderner elektronischer Kassen ein Rückschlag gewesen. Die Prüfungsmöglichkeiten, ob der Kneipier Umsätze unterschlägt, hatten sich durch den technischen Fortschritt drastisch erschwert. Schon 2003 hatte der Bundesrechnungshof Alarm geschlagen. Der Bundesrechnungshof geht davon aus, dass dem Staat jährlich Steuern von bis zu zehn Milliarden Euro durch manipulierte Kassen entgehen. mehr...

GA-Serie Mindestlohn (Teil 3)

Längerer Anspruch auf Mindestlohn

BONN. Der gesetzliche Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro brutto pro Zeitstunde gilt seit dem 1. Januar 2015 grundsätzlich in jedem Arbeitsverhältnis. Ausnahmen von diesem Grundsatz haben wir in Teil I dieser Serie vorgestellt. mehr...

Maßnahmen gegen den Stillstand

Staus in Köln und Bonn kosten Millionen

KÖLN. "Immer mehr Handwerker stehen immer länger im Stau", fasste Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln, die Ergebnisse der neuen Kammer-Umfrage zum Dauerbrenner Verkehrsbelastung in der Region Köln-Bonn zusammen. mehr...

Zahl der Fluggäste soll weiter steigen

Flughafen Köln/Bonn startet gut ins Jahr

KÖLN/BONN. Die Zahlen des ersten Halbjahres machen den Flughafen Köln/Bonn optimistisch. 4,5 Millionen Passagiere werden bis Ende Juni abgefertigt. Und die starken Monate Juli bis September, in denen Flughafen-Chef Michael Garvens jeweils mehr als eine Million Fluggäste erwartet, kommen noch. mehr...

Gesellschaft erwartet Gewinn

Kölnmesse sieht sich auf gutem Weg

KÖLN. Der Job als Aufsichtsratschef der Kölner Messe macht Oberbürgermeister Jürgen Roters von Jahr zu Jahr mehr Spaß. "Vor fünf Jahren stand die Kölnmesse am Wendepunkt", sagte Roters bei der Vorlage der Bilanz. mehr...

Schreiben der Anbieter zu den Altverträgen in vielen Fällen unwirksam

Bausparer sollten Kündigung widersprechen

BERLIN. In wenigen Tagen wird die Bausparkasse BHW schätzungsweise 600 Millionen Euro an Verbraucher überweisen, die das Geld aber gar nicht haben wollen. Wie bitte? Diese Kapriolen sind nur in der extremen Niedrigzinsphase möglich. Es geht um 30 000 alte Bausparverträge, die die Postbank-Tochter mit Schreiben vom 18. Dezember gekündigt hat. mehr...

"Family Day" des Bonner High-Tech- Gründerfonds (HTGF)

Bonner Kameha-Hotel: "Klima für Start-ups hat sich verbessert"

BONN. Mathias Kunz trägt weder Turnschuhe zum Anzug noch einen schicken Hipster-Vollbart. Er betreibt keinen Online-Shop und programmiert keine App. Unter den knapp 250 Existenzgründern, die sich gestern im Bonner Kameha-Hotel zum alljährlichen "Family Day" des Bonner High-Tech- Gründerfonds (HTGF) versammelten, zählt der Troisdorfer Unternehmer zu den Ausnahmen. mehr...

Besorgtes Ford-Management in Köln

Jeder Zehnte in der Ford-Fertigung krank

KÖLN. Dem Ford-Management in Köln sind offenbar zu viele Mitarbeiter krank. Bei der Betriebsversammlung Mitte des Monats hielt Rainer Ludwig, für Personal zuständiger Geschäftsführer, den Mitarbeitern in der Fertigung in Niehl vor, sie hätten mit fast zehn Prozent nicht nur den höchsten Krankenstand aller Ford-Werke, sondern auch den höchsten in der Autoindustrie. mehr...

Banken in der Region

Der Weg zum Schalter wird länger

BONN. Die Kreissparkasse Köln hat schon 2013 die Weichen für die Zukunft des Filialnetzes gestellt. 43 kleine Filialen wurden geschlossen. Heute gibt es in den betroffenen Orten Selbstbedienungscenter, also einen Raum mit Automaten für Geldgeschäfte, oder zweimal in der Woche kommt für eine Stunde die mobile Filiale vorbei. mehr...

Wartezeiten

Schlangen vor den Kontrollen am Terminal

KÖLN/BONN. Flugreisenden in Köln/Bonn blieb zumindest gestern eine Geduldsprobe erspart. Jeweils drei Minuten Wartezeit vor den Sicherheitskontrollen in Terminal 1 und 2 sollten Reisende am Nachmittag laut der Internetseite des Flughafens einplanen. Vor drei Wochen habe es dagegen lange Schlangen vor der Sicherheitsschleuse gegeben, bestätigte Flughafen-Sprecher Walter Römer. Kontrolleure fehlten. mehr...

Katalysator- und Rußpartikelspezialist aus Königswinter

Twintec verringert Verlust und legt 40 Prozent zu

KÖNIGSWINTER. Die Twintec AG, Königswinterer Anbieter von Systemen zur Abgasnachbehandlung bei Fahrzeugen, hat im Geschäftsjahr 2014 ein deutliches Umsatzwachstum erzielt. Wie das Unternehmen, dessen Aktien im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert werden, mitteilte, sei der Umsatz um 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 29,3 Millionen Euro gestiegen. mehr...

Rentenrechner für die Altersvorsorge

Die Rente sollte 80 Prozent vom letzten Netto betragen

BERLIN. Der Ruhestand will vorbereitet sein - zumindest finanziell. Im Alter sollten etwa 80 Prozent des letzten Nettogehalts zur Verfügung stehen, erklärt die Stiftung Warentest in der Zeitschrift "Finanztest". mehr...

< <   <   1 2 3 4 |5|   >   > >
Folgen Sie uns auf Google+

Meistgelesen