Aktuelle Wirtschaftsnachrichten aus dem Rhein-Sieg-Kreis, dem Kreis Ahrweiler und dem nördlichen Kreis Neuwied. | GA-Bonn

Handwerkskammer mit der Situation in der Region zufrieden

Noch Hunderte freie Ausbildungsplätze

KÖLN. Ein leichtes Minus bei den im Ausbildungsjahr 2014/15 neu abgeschlossenen Lehrverträgen macht Ortwin Weltrich keine Sorgen. 20 Verträge weniger seien abgeschlossen, so der Hauptgeschäftsführer der auch für Bonn und die Region zuständigen Handwerkskammer zu Köln gestern. Wahrscheinlich seien auch einige Verträge wegen des Poststreiks noch unterwegs. mehr...

Braunkohle

In der Region herrscht Erleichterung - aber keine Begeisterung

RHEINLAND. Begeisterungsstürme lösen die Energiebeschlüsse der Koalition im Rheinischen Revier nicht wirklich aus. RWE beschäftigt in Tagebauen, Kraftwerken und Veredelungsbetrieben im Rheinischen Revier rund 11.600 Menschen. mehr...

GDL erstreitet einen eigenständigen Tarifvertrag

Erfolgreiche Schlichtung bei der Bahn

BERLIN. Streiks bei der Deutschen Bahn sind bis Ende kommenden Jahres so gut wie ausgeschlossen. Diese Nachricht verkündeten gestern die Streitschlichter Bodo Ramelow und Matthias Platzeck. In Verhandlungen über fünf Wochen haben es der thüringische Ministerpräsident und der brandenburgische Ex-Landeschef geschafft, dass sich die Bahn und die Lokführer-Gewerkschaft GDL auf einen neuen Tarifvertrag einigten. mehr...

Arbeitsmarkt in Bonn und Region

Mehr ältere Menschen mit Job

BONN. Der Arbeitsmarkt der Region entwickelt sich auch im Sommer weiterhin positiv. Nach Angaben der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg fiel die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk im Vergleich zum Vormonat um 23 Personen oder 0,1 Prozent auf 28 684 Personen. mehr...

Kühlschränke

Stromfresser in Keller oder Hobbyraum

KÖLN. Bei Kühl- und Gefrierschränken stand die Energieeffizienzklasse A vor Jahren noch für einen sparsamen Umgang mit Strom. Heute ist die Bewertung A+++ Stand der Technik. mehr...

Region Bonn/Rhein-Sieg

Junge Arbeitskräfte ziehen weg

BONN. Die Region um Bonn ist innerhalb Nordrhein-Westfalens eine der wirtschaftlich stärksten Regionen, im bundesweiten Standortwettbewerb fällt sie aber zurück. mehr...

Arbeitsmarkt im Ahrkreis

Arbeitslosenquote im Kreis geht leicht zurück

KREIS AHRWEILER. Auf 4,1 Prozent gesunken. Zu Ferienbeginn wird ein "kleines Sommerloch" erwartet. "Erwartungsgemäß geht die Arbeitslosigkeit im Kreis Ahrweiler noch einmal zurück, bevor der Arbeitsmarkt mit Ferienbeginn ins "kleine Sommerloch' fällt." Das sagte gestern Ulrike Mohrs, Chefin der Arbeitsagentur Koblenz-Mayen, die für den Kreis Ahrweiler zuständig ist. mehr...

Sauerländer Bäcker übernimmt Lubig

100 Beschäftigte sollen übernommen werden

BONN. Zwei Monate, nachdem die Verantwortlichen der Bäckerei Lubig beim Bonner Amtsgericht einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt hatten, gibt es jetzt Investoren, die die traditionsreiche Bonner Bäckereikette übernehmen. mehr...

Studie der IHK Bonn/Rhein-Sieg

Pendeln gehört zum Berufsalltag

BONN. Die meisten Menschen in der Region fahren täglich von ihrem Wohnort zur Arbeit in eine andere Stadt. 57 Prozent aller Erwerbstätigen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis pendeln nach einer Studie, die die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/ Rhein-Sieg am Montag vorstellte. mehr...

Betriebe im Raum Köln/Bonn verlieren jährlich 240 Millionen Euro

Staus kosten Handwerker Millionen

KÖLN. Die Handwerksunternehmen in der Region Köln-Bonn verlieren jährlich 240 Millionen Euro, weil ihre Firmenfahrzeuge im Stau stehen. Das ist eine Hochrechnung der Handwerkskammer zu Köln. Eine Umfrage zur Verkehrsbelastung im Frühjahr 2015 zeigt: Erheblich mehr Betriebe als noch im Jahr 2013 sind von sich verschärfenden Verkehrsproblemen betroffen. mehr...

Steuer- und Sozialabgabenbetrug in der Gastronomie verhindern

"Insika" gegen schwarze Kassen in Kneipen

BERLIN. Für das Finanzamt ist die Einführung moderner elektronischer Kassen ein Rückschlag gewesen. Die Prüfungsmöglichkeiten, ob der Kneipier Umsätze unterschlägt, hatten sich durch den technischen Fortschritt drastisch erschwert. Schon 2003 hatte der Bundesrechnungshof Alarm geschlagen. Der Bundesrechnungshof geht davon aus, dass dem Staat jährlich Steuern von bis zu zehn Milliarden Euro durch manipulierte Kassen entgehen. mehr...

GA-Serie Mindestlohn (Teil 3)

Längerer Anspruch auf Mindestlohn

BONN. Der gesetzliche Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro brutto pro Zeitstunde gilt seit dem 1. Januar 2015 grundsätzlich in jedem Arbeitsverhältnis. Ausnahmen von diesem Grundsatz haben wir in Teil I dieser Serie vorgestellt. mehr...

< <   <   |1| 2 3 4   >   > >
Folgen Sie uns auf Google+

Meistgelesen