Chateau Pech

Wie Goethes "Urfaust" auf die Bühne kommt

Probe für den "Urfaust": (v.l.) Gretchen (Raika Nicolai), Mephisto (Gundula Schroeder) und Faust (Clint Christian Staak).

PECH. Offene Probe: Das Chateau Pech zeigt im Rahmen der Wachtberger Kulturtage erste Eindrücke der geplanten Aufführung.

"Das ist eine echte Probe. Es ist alles noch in den Anfängen", kündigt Regisseurin und Schauspielerin Gundula Schroeder ihre Offene Probe an. Goethes Faust (Clint Christian Staak) betritt die Bühne und beginnt den bekannten und viel zitierten Monolog des Gelehrten: "Hab nun, ach, die Philosophey, Medizin und Juristerey, und leider auch die Theologie durchaus studirt mit heisser Müh. Da steh ich nun, ich armer Thor, und bin so klug als wie zuvor." Während seiner verzweifelten Suche nach der Wissenschaft der Welt wechselt er gekonnt zwischen Melancholie und Euphorie.

Auch ohne Kostüme und Bühnenbild entsteht so schon lebendiges Theater. "Es ist bemerkenswert, wie hier mit wenigen Mitteln so großes Theater erzeugt wird", lobt ein Zuschauer. Nach einer kurzen Besprechung zwischen Regie und Schauspieler folgt auch schon die nächste Szene.

Gut 30 Leute waren der Einladung von Gundula Schroeder und Traugott Scholz in ihr Kellertheater Chateau Pech gefolgt und konnten am Dienstagabend im Rahmen der achten Wachtberger Kulturwochen erste Einblicke in die Probenarbeit gewinnen.

Seit den Sommerferien proben Schroeder und ihr Ensemble nun an Johann Wolfgang von Goethes "Urfaust". "Dieses Werk ist für mich ein ganz besonderes Stück. Die Rolle des Gretchens war die erste meiner Schauspielkarriere", erklärt Schroeder die Auswahl des Stücks. Nun spielt sie Mephisto, und ihre Enkelin Raika Nicolai verkörpert die junge Frau. Der Reiz des Abends lag darin zu sehen, wie auf der Bühne Stück für Stück die Inszenierung entsteht. Die Zuschauer hatten auf diese Weise auch die Gelegenheit, Verständnisfragen und Anmerkungen zu äußern sowie die Zusammenarbeit von Schauspielern, Regie, Technik und Souffleuse kennenzulernen.

Info

Die Premiere wird voraussichtlich am Freitag, 24. Oktober, stattfinden. Weitere Infos unter der Telefonnummer 0228/325951.