Feuer in Kompostieranlage

Warnung vor Rauchbelästigung nach Brand in Wachtberg

Die Gemeinde Wachtberg warnt vor Rauch aus der Kompostieranlage in Gimmersdorf.

Die Gemeinde Wachtberg warnt vor Rauch aus der Kompostieranlage in Gimmersdorf.

Wachtberg-Gimmersdorf. Die Gemeinde Wachtberg hat am Dienstagmittag einen Warnhinweis veröffentlicht: Durch den Brand in der Kompostieranlage in Gimmersdorf kann es zu Rauchbelästigung kommen.

Der Rauch des schwelenden Kompostbergs in Wachtberg ist sogar in Teilen von Bonn zu riechen. Je nach Wind- und Wetterlage kann es noch einige Tage zu Rauchbelästigungen kommen, so die Freiwillige Feuerwehr Wachtberg. "Bei gegebenenfalls länger anhaltendem Rauch werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, ihre Fenster vorsichtshalber geschlossen zu halten", teilte Margrit Märtens, Sprecherin der Gemeinde Wachtberg mit. Es handele sich um keine akute Gesundheitsgefährdung, versichert Feuerwehrleiter Markus Zettelmeyer. Jedoch sei nicht auszuschließen, dass besonders empfindliche Personen auf den Rauch reagierten.

Am vergangenen Freitag war in der Anlage bei Gimmersdorf ein großer Komposthaufen, eine so genannte Miete, in Brand geraten. Vermutlich habe der organische Zersetzungsprozess und die große Menge an Kompost in der Miete hohe Temperaturen entwickelt, die dann zur Selbstentzündung geführt hätten, so Zettelmeyer. Der Brand ist inzwischen unter Kontrolle, komplett zu löschen ist er nicht. Die Miete wird deshalb kontrolliert abgebrannt.