Runder Geburtstag

Wachtberg feiert am 1. August 50. Geburstag

Aus der Luft ist die eingesäte „50“ zum runden Geburtstag der Gemeinde Wachtberg auf dem Blühfeld gut zu erkennen.

Aus der Luft ist die eingesäte „50“ zum runden Geburtstag der Gemeinde Wachtberg auf dem Blühfeld gut zu erkennen.

Wachtberg. Zum Geburtstag Wachtbergs gibt es in der nächsten Woche in Berkum einen Festakt, ein Bürgerfest und einen Festumzug. Zwei Jahre haben die Vorbereitungen gedauert.

Wenn das Kalenderblatt den 1. August anzeigt, gehen für Marlies Frech und Margrit Märtens zwei Jahre Vorbereitungszeit zu Ende. Mit einem kleinen Team haben die beiden Rathausmitarbeiterinnen das Programm für den Festakt, das Bürgerfest und den Festumzug zum 50. Geburtstag der Gemeinde Wachtberg auf die Beine gestellt. „Das Fest zum 40. Jahrestag der kommunalen Neuordnung war so schön, dass wir uns gedacht haben, das machen wir noch mal“, sagte Frech, die für den Bereich Kultur zuständig ist.

Das Herzstück waren und sind die Vereine. „Deshalb sind wir vor zwei Jahren mit einem Workshop gestartet, in dem wir erste Vorstellungen präsentiert haben“, erläuterte Wachtbergs Pressesprecherin Märtens. Ein halbes Jahr später meldeten sich dann die zurück, die Interesse und eigene Ideen hatten. „Uns war von Anfang an klar, dass der Termin mitten in den Ferien nicht der günstigste Termin ist“, meinte Märtens. Es war den Organisatoren aber wichtig, den offiziellen Startschuss zur neuen Gemeinde Wachtberg mit 13 Ortschaften zu würdigen. „Manche Vereine können deshalb leider nicht beim Bürgerfest am 3. August dabei sein, aber gut 20 machen mit“, so Märtens.

Los geht es am Donnerstag, 1. August, mit einem Festakt um 19 Uhr in der Aula der Hans-Dietrich-Genscher-Schule in Berkum. „Wir haben 500 Gäste eingeladen und bislang 260 Zusagen“, erzählte Frech. Es seien aber auch Bürger willkommen. Sie müssen sich nicht anmelden.

Neben Bürgermeisterin Renate Offergeld und Landrat Sebastian Schuster spricht Bürgermeister a.D. Hans-Jürgen Döring. Daneben sorgen der Laienspielkreis Oberbachem, Mitglieder des Wachtberger Kammerorchesters und des Jugend- und Kammerorchesters sowie Poetry Slammerin Joana Bungert für das Programm.

Dann heißt es einen Tag Kräftesammeln für das Wochenende. Samstags steigt von 14 bis etwa 22 Uhr das Bürgerfest auf dem Pausenhof der Berkumer Grundschule. „Wie vor zehn Jahren wollen wir ein großes Familienfest in feiner Biergartenatmosphäre feiern“, kündigte Frech an. Dafür bauen acht Mitarbeiter der Gemeinde mit tatkräftiger Hilfe des Junggesellenvereins aus Fritzdorf kleine Tische mit Schirmchen auf – alles in Weiß. Die Stände, an denen sich die Vereine präsentieren können, sind in den Farben des Wachtberger Wappens gehalten. „Damit die Großen Zeit haben, die Stände zu erkunden, haben sich unsere Jugendfachkräfte unwahrscheinlich viel für Kinder ausgedacht“, so Frech. Das Bühnenprogramm ist ebenfalls vielfältig. Um 14 Uhr sind dort Garden der Karnevalsgesellschaft Grün-Gelb Fritzdorf zu sehen. Abgelöst werden sie von den Watchhill Stompers und Comedy mit „Rudi und Heinz-Rüdiger“. Um 17 Uhr geht es wortgewaltig mit hiesigen Poetry Slammern weiter, bevor um 19 Uhr die Band Wibbelstetz mit Eifelrock auftritt. Trompeter Lukas Knieps setzt den Schlussstrich. Den ganzen Tag über gibt es Essen und Trinken von regionalen Geschäftsleuten.

Der Sonntag startet um 10 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Maria Rosenkranzkönigin in Berkum. Danach schließt sich ein Festumzug an. Weshalb die Organisatoren die Anlieger von Schulstraße, Ahrweiler Straße, Wiesenweg, Rathausstraße, Oberdorfstraße, Limbachstraße sowie St. Florian-Straße bitten, ihre Häuser zu schmücken. Ein Frühschoppen auf dem Grundschul-Pausenhof beendet die Geburtstagsfeier.