Schwieriger Einsatz für die Feuerwehr

Brand in unbewohntem Wachtberger Haus

Wachtberg-Vilipp. In einem Wohnhaus in Wachtberg-Villip ist es am Donnerstagmorgen zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Häuser verhindern.

Ein Zimmerbrand in Wachtberg-Villip beschäftigte am Donnerstagmorgen die Feuerwehr. Um kurz nach 9 Uhr wurden die Einsatzkräfte zur Straße "Auf dem Grevel" gerufen, schon bei der Anfahrt war die starke Rauchentwicklung zu sehen. Wie der Wachtberger Feuerwehrchef Markus Zettelmeyer vor Ort mitteilte, ist das Feuer in einem derzeit unbewohnten Haus entstanden. Wie, ist bislang unklar.

Der Brand konnte unter Kontrolle gebracht werden, die Nachlöscharbeiten dauerten noch an. Auch konnte die Feuerwehr ein Übergreifen des Brandes auf die angrenzenden Wohnhäuser verhindern.

Nach Informationen des General-Anzeigers gestaltete sich der Einsatz der Feuerwehr in dem Haus als äußerst schwierig, da der Wohnbereich voller Müll und altem Krempel war. 25 Einsatzkräfte waren vor Ort, Verletzte gab es bei dem Brand nicht.