Boule beim Sommerfest

Gewerbeverein feiert beim SSV Heimerzheim

Anlässlich seines Sommerfestes besucht der Swistaler Gewerbeverein seinen Vorsitzenden Stefan Lütke (M.) auf dem Gelände des SSV Heimerzheim um zu Boulen.

Anlässlich seines Sommerfestes besucht der Swistaler Gewerbeverein seinen Vorsitzenden Stefan Lütke (M.) auf dem Gelände des SSV Heimerzheim um zu Boulen.

SWISTTAL-HEIMERZHEIM. Melanie Csikert und Manfred Wierz erhalten den Förderpreis für ehrenamtliche Arbeit. In diesem Jahr war der Gewerbeverein auf dem Sportgelände und im Vereinsheim des Sportvereins SSV Heimerzheim zu Gast.

Mit Boule, dem französischen Spiel mit Eisenkugeln und einem hölzernen „Schweinchen“, sind rund 40 Mitglieder des Swisttaler Gewerbevereins und Gäste in ihr Sommerfest gestartet. In diesem Jahr war der Gewerbeverein auf dem Sportgelände und im Vereinsheim des Sportvereins SSV Heimerzheim zu Gast.

Der Gewerbevereinsvorsitzende Stefan Lütke begrüßte über die Mitglieder und den stellvertretenden SSV-Vorsitzenden Kai Bastuck hinaus in diesem Jahr den Beigeordneten Hans Dieter Wirtz und einige Ratsvertreter. Vor allem aber auch zwei „stille Helden“ des Ehrenamtes: Melanie Csikert und Manfred Wierz, denen der Gewerbeverein in diesem Jahr seine beiden mit je 100 Euro dotierten Förderpreise zuerkannte. „Uns ist es einfach wichtig, andere zu ermutigen, ebenfalls ehrenamtlich tätig zu sein“, sagte Laudator Winfried Hündgen.

Verein stützt sich auf engagierte Mitglieder

Melanie Csikert leidet unter einer Form von Muskel-Nerven-Erkrankung und ist nach zwei Schlaganfällen auf den Rollstuhl angewiesen. Die 46-jährige vierfache Mutter hat sich dennoch nie aufgegeben, vielmehr hat sie eine Ausbildung zur Rollstuhlbasketball-Trainerin begonnen und ist angemeldet für die Ausbildung zur „Übungsleiterin C im Rollstuhl“, so Laudator Thomas Pint.

Manfred Wierz engagiert sich seit Jahrzehnten ehrenamtlich beim Tennisclub Schwarz-Weiß Heimerzheim. Wie Laudator Hündgen erinnerte, gehört Wierz zu denjenigen, die den Verein seit 1976 mit aufgebaut haben. Bis heute sei Wierz immer noch aktiv in der Jugendförderung sowie als Platzwart.

Im Rückblick auf das Gewerbefest im Rahmen des Schlossfestes Miel zeigte sich der Vorstand des 97 Mitglieder starken Swisttaler Gewerbevereins „sehr zufrieden“ mit dem neuen Konzept, in einem eigenen Bereich im Schlosspark den Gewerbeverein und seine Mitglieder gemeinsam mit Vereinen und einem gastronomischen Angebot zu präsentieren.

„Es war dieser Mix, der bei den Besuchern gut angekommen ist“, sagte Lütke. Darüber hinaus habe der Malwettbewerb des Gewerbevereins für Kitas und Grundschulen mit mehr als 160 Bildern eine große Resonanz gehabt, so die stellvertretende Vorsitzende Waltraut Gabriel. Zu Planungen für ein Gewerbefest 2019 konnte der Vorstand noch nichts sagen, lediglich: „Jetzt war es erfolgreich, und wir wissen, woran wir uns zu orientieren haben.“