Staubexplosion auf landwirtschaftlichem Betrieb

Feuerwehr Swisttal probt den Ernstfall

Swisttal. Staubexplosion auf einem landwirtschaftlichen Betrieb mit neun Verletzten: Rund 100 Einsatzkräfte üben am Samstag seit 14 Uhr in Swisttal-Straßfeld den Ernstfall.

Wie Christian Klein, Pressesprecher der Feuerwehr Swisttal, unserem Reporter vor Ort berichtet, sind bei der Übung alle acht Löschgruppen der Feuerwehr Swisttal im Einsatz. Die Feuerwehr Swisttal führt eine solche Übung ein Mal im Jahr durch.

In dem Übungsszenario gehen die Einsatzkräfte davon aus, dass der landwirtschaftliche Betrieb gerade von einer Schulklasse besichtigt wird, als sich dort eine Staubexplosion ereignet. Dabei entzünden sich kleinste Staubbestandteile, die sich - und damit das Feuer - schnell ausbreiten. Eine solche Staubexplosion kann nicht nur auf einem landwirtschaftlichen Betrieb, sondern insbesondere auch in Schreinereien oder Bäckereien auftreten.

Infolge der Staubexplosion werden laut Szenario neun Personen verletzt, vier Personen durch die starke Rauchentwicklung. Fünf weitere Personen wurden unter Maschinen eingeklemmt. Sie werden von den Einsatzkräften geborgen und erstversorgt.