Geburtstag von Pater Friede

"Fels in der Brandung“

Gratulation zum 70. Geburtstag: (v.l.) Jochen Arnhold, Petra Kalkbrenner, Adelheid Willers, Pater Marek Madej, Ilka von Boeselager, Pater Stanislaus Friede, Pater Dariusz Wilk und Pater Grzegorz Krezel. FOTO: FUSS

Gratulation zum 70. Geburtstag: (v.l.) Jochen Arnhold, Petra Kalkbrenner, Adelheid Willers, Pater Marek Madej, Ilka von Boeselager, Pater Stanislaus Friede, Pater Dariusz Wilk und Pater Grzegorz Krezel. FOTO: FUSS

Swisttal-Buschhoven. Die Pfarrkirche Sankt Katharina war voll besetzt, vier Geistliche zelebrierten die Messe, assistiert von 16 Messdienern. Alleine dieses Aufgebot zeigte, dass es ein besonderer Tag war.

Der festliche Gottesdienst war ein Geschenk der Swisttaler Katholiken an ihren Leitenden Pfarrer, Pater Stanislaus Friede. Er war am vorigen Dienstag 70 Jahre alt geworden.

Dass ihm besonders die Jugend am Herzen liegt, zeigte der beliebte Pater in der Messe. Zum Vaterunser bat er alle Kinder nach vorne, um einander die Hände zu reichen. So standen dann Patres und Kinder Hand in Hand betend am Altar. Musikalisch begleitet wurde die Messe von den Chören Capella Nova und Gaudeamus unter dem Dirigat von Benjamin Bosbach. Nicole Prinz spielte die Orgel. Zum Schluss brachten die Kinder des Morenhovener Kindergartens Sankt Nikolaus ihrem Pfarrer ein Ständchen, begleitet von Theresia Fundel an der Gitarre: „Wie schön, dass du geboren bist.“

Beim anschließenden Empfang im Pfarrheim lobte Adelheid Willers, die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, den Jubilar als „Fels in der Brandung“. Er gehöre nicht zu den Lauten im Lande, dafür seien seine Predigten stets sehr gut durchdacht. Die katholische Kirche sei für Friede, im kommunistischen Polen aufgewachsen, immer Halt gewesen. „Bleiben Sie noch viele Jahre bei uns“, sagte Willers, ehe sie Pater Friede einen Theatergutschein schenkte.

Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner gratulierte im Namen der Zivilgemeinde. Ihr folgten die Landtagsabgeordnete Ilka von Boeselager, Jochen Arnhold vom Kirchenvorstand und Willi Eichmanns für die CDU. Veronika Zeit sang dem Jubilar ein Ständchen, ehe auch die Messdiener und die Kindertanzgruppe gratulierten.

Die weiteste Anreise hatte der Generalobere der Kongregation vom heiligen Erzengel Michael, Dariusz Wilk. Er kam aus Warschau, wo die Zentrale des Ordens von Pater Friede ansässig ist.