Marita I. verzichtet sogar auf den FC

Dreigestirn in Dünstekoven vorgestellt

Sie regieren demnächst in Dünstekoven: Jungfrau Marita Bauer, Prinzessin Yvonne Pax und Bauer Annette Kirschbaum (v.l.).

Sie regieren demnächst in Dünstekoven: Jungfrau Marita Bauer, Prinzessin Yvonne Pax und Bauer Annette Kirschbaum (v.l.).

SWISTTAL-DÜNSTEKOVEN. Die KG Freundschaftsbund Dünstekoven präsentiert beim Oktoberfest ihr Damendreigestirn. Es sind bekannte Gesichter mit Hang zur guten Laune.

Mit dem Schritt durch den Vorhang am Eingang des Dorfsaales gelangte man am Samstagabend direkt von Dünstekoven in ein bayerisches Bierzelt. Weiß-blaue Tischdecken und Fahnen, dazu der Duft vom Krustenbraten, die Männer in Lederhose mit Karohemd, die Damen in bunten Dirndln: Die Oktoberfeststimmung gelang der Karnevalsgesellschaft (KG) Freundschaftsbund Dünstekoven auch in ihrem Heimatort problemlos.

Zugute kommt der Karnevalsgesellschaft, dass die Menschen hier so gesellig sind. „Das wird wie an Karneval gefeiert“, erklärte Sven Sustar, zweiter Vorsitzender der KG. Zwar spielte der Musikverein Gielsdorf in seinem zweistündigen Auftritt erst einmal überwiegend Festzeltmusik, doch im Rheinland gilt laut Sustar: „Irgendwann kommt immer etwas Kölsches.“

Außerdem stand die kommende Session ohnehin auf dem Programm. Nach strengster Geheimhaltung in den letzten Wochen präsentierte der KG-Vorstand das designierte Damendreigestirn. Unter Führung von Prinzessin Yvonne I. (Pax) werden die Jecken im Helau-Land durch die Säle ziehen. Sie erfüllt sich damit einen Traum, schließlich gehören Kostüme und der Dünstekovener Karnevalszug schon lange zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen.

Auch Jungfrau Marita I. (Bauer) will in der Session durchstarten. Das Feiern liegt ihr im Blut, schließlich wurde sie an einem Veilchendienstag geboren. Und ihre Eltern, Mia und Rudi Straube, bildeten 1983 das Dünstekovener Prinzenpaar. Auf eines ihrer Hobbys, den 1. FC Köln samstags bei der Sportschau anzufeuern, wird sie dafür sogar hin und wieder verzichten. Komplett wird die Damenriege mit Bauer Annette I. (Kirschbaum). Auf Usedom geboren und aufgewachsen, war für sie der Umzug ins Rheinland einst eine „Schocktherapie“. Aus dem örtlichen Karneval ist ihre ganze Familie unterdessen aber nicht mehr wegzudenken. So war ihre Tochter Sophia gerade ebenfalls Dünstekovener Bauer im Jugenddreigestirn.

Wie es im Dorfsaal zugehen wird, wenn die fünfte Jahreszeit offiziell beginnt, konnte man beim Oktoberfest erahnen. Die große Tanzgarde zeigte ihren ersten Gardetanz mit der neuen Trainerin Janina Comes, bevor die Besucher einfach selbst auf die Bühne strömten, um bis in den Morgen hinein zu tanzen.