L 182 bei Heimerzheim

Drei Schwerverletzte nach Kollision

25.01.2015 Swisttal. Weil eine 21 Jahre alte Erftstädterin beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen hatte, ist es am Abend gegen 18.45 Uhr zu einem schweren Unfall auf der L 182 bei Heimerzheim gekommen. Das berichtete ein Streifenpolizist an der Unfallstelle. Dabei wurden drei Personen schwer verletzt.

Wie der Polizist ausführte, war die 21-Jährige mit ihrem blauen Kleinwagen in Richtung Euskirchen unterwegs gewesen, als sie nach links auf die Autobahn A 61 in Richtung Köln abbiegen wollte. Dabei kollidierte die junge Frau auf regennasser Fahrbahn mit dem Wagen eines 55 Jahre alten Heimerzheimers, der mit seiner gleichaltrigen Lebensgefährtin in Richtung Heimerzheim fuhr.

Der Zusammenstoß war so heftig, dass beide Fahrzeuge im Frontbereich stark beschädigt wurden, die Fahrbahn an der Auffahrt zur A 61 war übersät mit Trümmerteilen. Alle drei Insassen aus den beiden beteiligten Fahrzeugen wurden mit Rettungswagen in das Krankenhaus nach Euskirchen gebracht, die schrottreifen Autos mussten abgeschleppt werden.

Den Schaden schätzt die Leitstelle der Polizei auf 20.000 Euro. Bei den Aufräumarbeiten, bei denen laut Leitstelle ein Kranwagen erforderlich war, half die Swisttaler Feuerwehr etwa durch das Ausleuchten der Unfallstelle. Wegen der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme musste die Auffahrt auf die A 61 in Richtung Köln zeitweise komplett gesperrt werden. Gegen 19.30 Uhr war die L 182 dann wieder frei befahrbar. (Axel Vogel)