Stabwechsel bei Bundeswehr

Wybraniec neuer Kommandant der Tomburg-Kaserne

Oberst Rainer Beeck (M.) übergab die Aufgabe des Kasernenkommandanten der Rheinbacher Tomburg-Kaserne von Markus Krahl (l.) an Mike Wybraniec (r.).

Oberst Rainer Beeck (M.) übergab die Aufgabe des Kasernenkommandanten der Rheinbacher Tomburg-Kaserne von Markus Krahl (l.) an Mike Wybraniec (r.).

Rheinbach. Ein gebürtiger Berliner leitet jetzt die Rheinbacher Tomburg-Kaserne. Der bisherige Kasernenkommandant, Oberstleutnant Markus Krahl, wechselt nach Bayern.

Stabübergabe in der Rheinbacher Tomburg-Kaserne: Standortältester Oberst Rainer Beeck hat die Aufgaben des Kasernenkommandanten der Tomburg-Kaserne an Major Mike Wybraniec übertragen. Er löst Oberstleutnant Markus Krahl ab, der Rheinbach in Richtung Bayern verlässt.

Krahl blickte während der Stabübergabe auf „eine bewegte Zeit in Rheinbach“ zurück, in der er mit vielfältigen Aufgaben betraut war. Zu diesen zählten etwa die Aufrechterhaltung der Kasernenordnung, die Bewachung der Liegenschaft sowie die Kontaktpflege zur Stadt Rheinbach und externen Partnern. Besonders diese Zusammenarbeit habe „den besonderen Reiz seiner Tätigkeit ausgemacht“, so Krahl.

Der scheidende Kasernenkommandant verlässt nun die Tomburg-Kaserne, um im bayerischen Dillingen die Verantwortung über die Führung des IT-Bataillon 292 zu übernehmen. Der neue Kasernenkommandant, Major Wybraniec, ist seit Februar diesen Jahres Angehöriger des Betriebszentrums IT-System der Bundeswehr und seither als Stabsoffiziers des Dezernats Ausbildung, Organisation, Einsatz und Infrastruktur tätig.

Der gebürtige Berliner freut sich auf die neuen Kontakte sowie die Rolle als Ansprechpartner für die Stadt Rheinbach und deren Vereine. „Durch die repräsentative Tätigkeit, die Zusammenarbeit mit der Stadt und den Vereinen, kommen spannende Aufgaben auf mich zu“, sagte Wybraniec.