Roland Beuge

Trödelkönig will von Meckenheim aus neu starten

Trödelking Roland Beuge bei Tante Lotti in Lüftelberg. Die Pension ist ein Paradies für Trödel-Fans. Egal, wie alt die Telefone sind, sie funktionieren alle noch.

MECKENHEIM. Als Buchautor, Fernsehstar und Trödelking lässt sich Roland Beuge gerne charakterisieren. Durch seine Sendung "Trödelking" ist er bundesweit bekannt geworden. Fünf Jahre lang schalteten zahlreiche Zuschauer den Fernseher am Freitagabend für die Sendung ein, die für den WDR zum Quotenbringer wurde.

Der Ruhm ließ Beuge aber auch tief fallen. Denn zu den verschiedenen Bezeichnungen kommt seit dem vergangenen Jahr ein weiterer hinzu. Einer, der unbequem ist: Steuersünder. Ein Etikett, das nach Beuges eigenen Aussagen gar nicht zu ihm passe. Das er nicht haben wolle. "Eigentlich nennt mich niemand Steuersünder", sagt er.

Der Sachverhalt ist schnell erzählt: Während er seinen Hauptwohnsitz in der Schweiz hatte, drehte er mehr als die Hälfte des Jahres in Deutschland, aber zahlte in der Bundesrepublik nicht entsprechend Steuern. Das hätte er nach geltendem Recht tun müssen, da sein Hauptwohnsitz nach Einschätzung der Fahnder eben in Deutschland war. Das Ergebnis: Eine zehnmonatige Bewährungsstrafe für einen hinterzogenen sechsstelligen Betrag. Aber das Thema ist jetzt auch durch für ihn. Beuge hat die Strafe akzeptiert und verbüßt.

Zeit, nach vorne zu schauen. Und das tut er von Meckenheim aus. Dort hat er sich mit Lebensgefährtin Nadja in einer "Wohlfühloase zwischen Wald und Obstplantagen" niedergelassen. Ein Zufallsprodukt. Denn gezielt nach Meckenheim wollten die beiden nicht, nur zurück in den Rhein-Sieg-Kreis. Der Standort entpuppte sich vorerst als optimal, auch wegen der Nähe zu Bonn. In Lüftelberg hat Beuge schon so etwas wie "Verbündete" gefunden. Alfred und Lotti Kuipel, Inhaber der Pension und des Restaurants "Tante Lotti", haben genauso wie Beuge einen Faible für Trödel. Und Beuge und Nadja fühlen sich da wohl. Sehr wohl sogar. Mindestens noch für die nächste Zeit.

Denn eigentlich suchen die beiden eine Immobilie, in der Beuges Trödelhandel und die gemeinsame Wohnung an einem Ort zusammenkommen. "Meine Lagerhalle ist im Bergischen. Dort sind auch viele meiner Geschäftspartner", sagt Beuge. Er beginnt, sich allmählich zu berappeln. Aufgeben hat in Beuges Lebenslauf ohnehin keinen Platz. "Kämpfen bis zum Schluss", lautet eine Parole des Mannes. "Ich bin eine Kämpfersau", eine andere.

Doch wenn sich bis Ende des Jahres nichts tue, dann müsse er Privatinsolvenz anmelden. In solchen Momenten wirkt der riesige Kerl gar nicht mehr wie ein Hüne. Die Realität holt ihn ein, und aus dem Entertainer mit Lederweste und Clogs im Kuhdesign wird ein ernster Roland Beuge. Um die Misere abzuwenden, verkauft der 47-Jährige wieder Trödel. Wie vor dem TV-Glanz tourt er durch die Republik und ist auf Flohmärkten präsent. In Merzbach beriet er Hobby-Trödler und bewertete ihren Kram. Kostenfrei.

"Ich bin ein Verkäufer", sagt er über sich selbst. Und deswegen will er wieder mit "Krimskrams" durchstarten. Trödeln mache er, seitdem er 13 war. Mit "Ach und Krach" hat er die Hauptschule abgeschlossen, weil er schon damals lieber auf der Suche nach geldbringenden Schätzchen durch die Gegend fuhr, als die Schulbank zu drücken.

Zwischen damals und heute bietet Beuges Biografie noch mehr: Unter anderem war er als Ersthelfer nach dem Erdbebenunglück auf Haiti dabei, er machte so etwas wie Karriere - ohne Kameras - als gewerblicher Verkäufer eines großen Internetauktionshauses und war am Wirtschaftsinstitut "ebay-University" als Dozent tätig.

Seit mehr als drei Jahren ist er zudem Vater eines Sohnes. Letzteres ist ein Grund, warum Beuge weiter macht. "Ich will meine Schulden bezahlen und ein gutes Vorbild sein. Ich will alles neu und besser machen", sagt Beuge. Um das zu erreichen, kann er sich gut vorstellen zu moderieren, wieder ins TV-Geschäft einzusteigen. Schließlich könne er auch heute nicht unerkannt über die Straße gehen oder im Restaurant sitzen. Also warum nicht den Bekanntheitsgrad nutzen? Bis eine Produktionsfirma anklopft, macht Beuge einfach das, was er am besten kann: Trödel suchen, Trödel bunkern und Trödel verkaufen.