Meckenheimer Chorgemeinschaft

Temperamentvolle Soli und stimmliche Vielfalt

Überzeugende Leistung: Die Sänger brillieren unter der Leitung von Elmar Sauer.

12.10.2010 MECKENHEIM. Nicht die perfekte Umgebung macht ein Konzert. Wichtig sind überzeugende Stimmen. Das bewiesen am Samstagabend die 38 Sänger des Männergesangvereins (MGV) Meckenheimer Sängerkreis und des MGV "Frohsinn" 1978 Lülsdorf bei ihrem Festkonzert "Von der Romantik bis zur Gegenwart" zum 90-jährigen Bestehen des Sängerkreises.

Ein abwechslungsreiches und mit stimmlicher Vielfalt vorgetragenes Programm ließ die rund 200 Zuhörer die funktionale Atmosphäre der Aula der evangelischen Grundschule vergessen. Die Gesamtleitung des Abends lag bei Elmar Sauer. Der dirigiert den "in der schwierigen Zeit nach dem Ersten Weltkrieg" gegründeten Meckenheimer Sängerkreis seit zehn Jahren, informierte der erste Vorsitzende Heinrich Müller.

Mit temperamentvoll präsentierten Soli aus Opern, Operetten und Musicals ergänzte Mezzosopran Daniela Bosenius mit Klavierbegleiter Rudolf Jung das klassische Chorprogramm, bestehend unter anderem aus der Mozartkantate "Dir Seele des Weltalls", französischen und ungarischen Volksliedern sowie Stücken von Albert Lortzing, Johannes Brahms und Otto Groll.

Begeisterten Zwischenapplaus erhielt die bodenständige Sängerin aus Düren für die schwungvolle Verkörperung der Rosina aus Rossinis komischer Oper "Der Barbier von Sevilla". Mit vollem Körpereinsatz und stimmlich locker ließ sie bei der Arie "Una voce poco fa" ("Eine Stimme gerade jetzt") die Luft des Raumes erzittern.

Ihr einziges Requisit: ein hölzerner Klassenstuhl. Auch Paul Burkhards Schlager "O mein Papa" und der Strauss'sche Chorwalzer "An der schönen blauen Donau" wirkten ohne wuchtiges Bühnenbild. Mit überzeugenden Stimmen vermittelten Sängerin und Chormitglieder die in Musik und Text enthaltenen Emotionen und begeisterten die Zuhörer.

Seit 2004 bilden der MGV Meckenheimer Sängerkreis und der MGV "Frohsinn" eine Chorgemeinschaft, die sich äußerlich über gemeinsame Chorkleidung - rote Weste und Fliege - ausdrückt. Neue Stimmen sind stets willkommen. Der Sängerkreis probt jeden Dienstag um 20 Uhr im Pfarrsaal Sankt Johannes der Täufer. (tvg)