Zeughaus in Meckenheim

Stadtsoldaten feiern Patronatsfest

Festgäste um Kommandant Peter Klee (rechts) ziehen den Pias an der Fahnenstange hoch.

MECKENHEIM. Das Stadtsoldaten-Corps 1868 feierte am Wochenende mit vielen Besuchern am und im Zeughaus in der Prof.-Scheeben-Straße ihre traditionelle Kirmes. "Da es seit mehreren Jahren hier in Meckenheim keine Kirmes mehr gibt, feiern wir zum Johannestag das Patronatsfest mit einer Kirmes" sagte Melanie Schwanbeck.

Auf dem Programm stand die 7. Kirmes-Sibbeschröm-Meisterschaft, die Lothar Brandenburg für sich entscheiden konnte. Am Samstag fand traditionell der Kirmesball statt, bei dem auch eine Bilderpräsentation der 145-Jahrfeier gezeigt wurde. Abgerundet wurde das Programm am Sonntag durch einen musikalischen Frühschoppen und ein Kniffel-Turnier. Auf der Speisekarte stand Rheinischer Sauerbraten mit Klößen und Rotkohl.

Sein Debüt als neuer Dirigent der Stadtsoldaten hatte Christoph Alemeier. Insgesamt haben die Stadtsoldaten rund 600 Mitglieder, davon sind etwa 160 aktiv.

"Unser Hauptgeschäft ist natürlich in der Karnevalszeit" erläuterte Schwanbeck. "Wir nehmen an Karnevalszügen teil, besuchen Schulen und Seniorenheime, treffen uns zur Kameradschaftspflege mit anderen Karnevalsvereinen und nehmen beispielsweise am Maibaumsetzen, an Schützenfesten oder Weinumzügen teil."