Kirchengemeinde in Alt-Meckenheim

Musik, Tanz und sportliche Attraktionen beim Pfarrfest

Beim Meckenheimer Pfarrfest sangen alle Chöre der Gemeinde, so auch der Chor Desederata.

MECKENHEIM. Von der Hüpfburg übers Kinderschminken bis hin zu einem Fitnesstraining für Kinder und ihre Eltern - zum Pfarrfest der Katholischen Sankt Johannes der Täufer Kirchengemeinde in Alt-Meckenheim kamen nicht nur die Gläubigen, sondern auch jede Menge Gäste auf den Platz rund um die Kirche.

Nur alle zwei Jahre "veranstalten wir solch ein Fest, da wir bei der Gemeindegröße nicht die personellen Kapazitäten haben. Es kostet sehr viel Organisation", erläuterte Oliver Preisner, Mitglied im Pfarrausschuss. Von den Messdienern, der katholischen Frauengemeinschaft, der Kolpingfamilie und der Schützenbruderschaft über den Jugendarbeitskreis JAKK, den Partnerschaftsausschuss und den Katholischen Kindergarten "Zur Glocke" waren fast alle Organisationen und Gruppierungen der Gemeinde mit musikalischen und sportlichen Angeboten sowie Speisen- und Getränkeständen mit von der Partie.

Auch das Haus Heisterbach aus Königswinter und die Malteser aus Euskirchen machten mit. Mit Gesangseinlagen glänzten die sechs Chöre der Gemeinde und die Gastsänger aus dem Liederkranz Bonn-Lengsdorf. Großartig einstudiert hatten die Grundschüler ihren afrikanischen Tanz. Mit Blick auf die Partnergemeinde Sankt Kumasi aus Ghana gaben die Jungs mit ihren Bongos den Rhythmus vor, während die Mädchen ihre Körbe auf den Köpfen festhielten.

Dass das Fest den Kindern Spaß machte, freute die Leiterin des Kindergartens "Zur Glocke", Petra Schneider: "Unser Fitness-Test beinhaltet Übungen für Körper und Geist. Das kommt bei Eltern und Kindern gut an." Mit dem Erlös unterstützt die Gemeinde Haus Heisterbach sowie ihre Partnergemeinde in Ghana. Außerdem soll ein Teil des Geldes in die Restaurierung der Krippenfiguren fließen. "Solch ein Pfarrfest fördert die Gemeinschaft", betonte Preisner.