Sicherheit und Einbruchsschutz im Fokus

Messe "Haus und Garten" in Meckenheim

27 Aussteller präsentierten bei der Messe in der neuen Jungholzhalle ihre Leistungen.

27 Aussteller präsentierten bei der Messe in der neuen Jungholzhalle ihre Leistungen.

MECKENHEIM. Ihre Leistungsfähigkeit haben die örtlichen Handwerksunternehmen am Wochenende bei der Messe „Haus und Garten“ dargestellt. Auch die siebte Auflage der Meckenheimer Baumesse hatte die Raiffeisenbank Voreifel, die Meckenheimer Handwerkerschaft und der Meckenheimer Verbund e.V. organisiert.

Raiba-Vorstandssprecher Burkhard Kraus, Bürgermeister Bert Spilles und Kreishandwerksmeister Thomas Radermacher gaben am Samstagvormittag gemeinsam den Startschuss.

Erstmalig fand die Ausstellung in der neu errichteten Jungholzhalle statt, im „kleineren, aber feineren“ Ambiente, so Wolfgang Schlösser von der Raiba. Kurz vor der dunklen Jahreszeit stünden vor allem die Themen Sicherheit und Einbruchschutz im Fokus der zahlreichen Besucher. Individuelle Lösungsvorschläge zu diesen Themen bot unter anderem das Meckenheimer Unternehmen „Limbach Secur“.

Sichere Türzylinder, Funkalarmmeldeanlagen, Einbruchmeldeanlagen, Brandmeldesysteme, eventuell auch mit Videoüberwachung – all das hat das Unternehmen im Angebot. Auch spezielle Seniorennotrufsysteme und den dazugehörigen 24-Stunden-Service in der Notrufzentrale gehören zu den Dienstleistungen des Unternehmens, das auch das neue Meckenheimer Rathaus mit Sicherheitstechnik ausgestattet hat.

Infrarot-Heizsysteme hatte die „Ludger Meckelholt Gebäudetechnik“ in den Mittelpunkt ihrer Präsentation gestellt. Die angenehme Strahlungswärme fühle sich an, „als wenn Sie in der Sonne stehen“, erklärt Meckelholt. Infrarotheizungen böten sich an für Neubauten mit Niedrigenergiestandard und seien auch eine ideale energiesparende Alternative zu Nachtspeicherheizungen, mit denen viele Meckenheimer Häuser ausgerüstet sind.

Dem Thema Nachtspeicherheizungen widmete sich auch das Energieversorgungsunternehmen Innogy, das mit seinem Komfort-Heiztarif statt der früher üblichen acht Stunden Ladezeit für die Speicherheizungen jetzt eine 19-stündige Ladezeit anbietet. Direkt nebenan stellte das Regionalunternehmen e-regio seine Kompetenzen als Gas-Netzbetreiber, Gasversorger und inzwischen auch als Stromversorger vor.

Wie die eigenen vier Wände gemütlich werden, zeigte Raumausstatter Thomas Freischem den Messebesuchern auf. Vorschläge, um den Wunsch nach einem pflegeleichten Garten umzusetzen, unterbreitete Gartenbautechniker Jörg Brinkmann. Gleich nebenan bot Martin Braun von der Braun Gartentechnik das dazu passende Gerät, den selbstständig arbeitenden Mähroboter, an. Unter den 27 Ausstellern, die ihre Leistungen bei der Messe präsentierten, war auch die Stadt Meckenheim, die den geplanten Unternehmerpark Kottenforst in den Mittelpunkt stellte, der ab 2019 neue Gewerbeansiedlungen möglich machen soll.

Die Vorzüge der Apfelstadt wurde den Besuchern am Stand mit Äpfeln und Apfelchips schmackhaft gemacht. Für Unterhaltung sorgte Entertainer Gerhard Donie, der mal als Handwerker, mal als Gärtner oder als Fotograf zwischen den Ständen unterwegs war.