Traditionelles Weihnachtskonzert der Chorgemeinschaft "Die Brücke"

Festliche Klänge im Merler Dom

Stimmungsvolle Lieder und kölsche Verzällcher: Die Chorgemeinschaft "Die Brücke" begeisterte im Merler Dom beim Weihnachtskonzert.

Stimmungsvolle Lieder und kölsche Verzällcher: Die Chorgemeinschaft "Die Brücke" begeisterte im Merler Dom beim Weihnachtskonzert.

Meckenheim-MERL. Alle Plätze waren im Merler Dom beim jüngsten Weihnachtskonzert der Chorgemeinschaft "Die Brücke" besetzt.

Die Sänger hatten unter der Leitung von Claudia Nachtsheim bereits im Vorfeld ein buntes und internationales Programm einstudiert, welches in der mittlerweile zehnten Auflage die Merler in großen Scharen anlockte.

Seit Jahrhunderten wird weltweit die Vorweihnachtszeit besungen, und so gab es zum Beginn des Konzerts mit dem Stück "Heilige Nacht" von Johann Reichardt ein klassisches Weihnachtslied aus dem 18. Jahrhundert.

Nach der Volksweise "Es wird schon gleich dunkel" präsentierten die Sänger der "Brücke" einen tschechischen Choral. Claudia Nachtsheim intonierte als Solistin aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach das Wiegenlied "Schlafe mein Liebster", bevor es mit Liedern von John Rutter musikalisch auf eine Reise nach England ging.

Warm ums Herz wurde es so manchem Zuhörer beim Vortrag von Johannes Seifert "Engel jitt et emmer widder", einem Weihnachtslied aus Frankreich, das bereits vor vielen Jahren von der Mundartgruppe Die Höhner auf Kölsch interpretiert wurde. Und mit dem sie den alltäglichen Engeln wie den Krankenschwestern oder dem Beamten, der trotz Vorschrift unbürokratisch hilft, ein Denkmal setzten.

In einem Gedicht las Johannes Seifert die Geschichte "De Kripp es leer", in der ein Pfarrer und ein Küster nur eine leere Krippe vorfinden, weil ein kleiner Junge aus Freude über seinen neuen Roller das Jesukind zu einer Rollerfahrt mitgenommen hatte.

Nicht fehlen durfte an dem Abend eines der schönsten Weihnachtslieder der Neuzeit, John Lennons "Happy Xmas". Neben den Auftritten der Sänger bot das Konzert zum Abschluss aber auch Gelegenheit zum gemeinsamen Gesang: Das Merler Publikum stimmte in "O, du fröhliche", "Alle Jahre wieder" und "Stille Nacht, heilige Nacht" ein.

Spätestens jetzt kam bei allen Besuchern ein Gefühl von Weihnachten auf. (sfa)