Telefonbetrüger in Meckenheim

Falscher Polizist erbeutet mehrere tausend Euro

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach einem Mann, der sich als Polizist ausgegeben haben soll.

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach einem Mann, der sich als Polizist ausgegeben haben soll.

Meckenheim. Die Berichte über Telefonbetrüger, die sich als Polizisten ausgeben, werden immer zahlreicher. Jetzt fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach einem Mann, der einen älteren Herren in Meckenheim um mehrere Tausend Euro gebracht haben soll.

Ein Mann soll am 7. März mehrere tausend Euro von einem Senior in Meckenheim mit einer Betrugsmasche am Telefon erbeutet haben, wie die Polizei nun bekannt gibt. Da bisherige Ermittlungen nicht zum Ergreifen des mutmaßlichen Täters geführt haben, wurde nun ein Phantombild herausgegeben. Das Bild konnte erstellt werden, weil sich der Unbekannte zur Wohnanschrift des Seniors begeben hatte und das Geld bar aushändigen ließ.

Regelmäßig tauchen Meldungen auf, die von ähnlichen Betrugsversuchen am Telefon handeln. Der Anrufer gibt sich als Polizist aus und überzeugt das Opfer, dem vermeintlichen Beamten Bargeld auszuhändigen. In einem ähnlichen, aktuellen Fall in Sankt Augustin habe der Anrufer beispielsweise erzählt, dass Kriminelle Geld stehlen wollten und die angebliche Polizei es sicher verwahren würde.

Das zuständige Kommissariat nimmt Hinweise unter der Nummer 0228/150 entgegen.