Konzert in Meckenheim

"Extremely normal" rocken den Campus

Gitarrenrock auf dem Meckenheimer Schul-Campus: Die Band Extremely Normal (Foto) war ebenso mit von der Partie wie "Die Band".

"Let me entertain you". Mit diesem Hit von Robbie Williams bewies "Die Band" zum Auftakt von "Campus rockt!" ihr musikalisches Können. Alle Band-Mitglieder seien einmal auf dem Campus zur Schule gegangen, so Peter Hauck, Schulleiter der Geschwister-Scholl-Hauptschule.

Wie "Die Band" traten beim ersten "Campus rockt!" durch persönliche Kontakte auch "Extremely normal" ohne Gage auf, um das aktuelle Campus-Projekt der "Chill- und Action Area" zu unterstützen. Zum Bedauern aller nicht wie geplant Open Air, sondern angesichts des Dauerregens im Pädagogischen Zentrum. "Beide Bands hatten gehofft, vor tausend Leuten zu spielen und für das Campus-Projekt zu rocken", sagte Hauck. So viele Besucher wurden es dann nicht.

Was aber nicht automatisch bedeuten soll, dass es kein zweites Mal "Campus rockt!" gibt. Denn: "Wir wollen auch zeigen, dass hier viel passiert." So solle auch dokumentiert werden, dass die drei Schulen am Campus - Geschwister-Scholl-Hauptschule, Theodor-Heuss-Realschule und Konrad-Adenauer-Gymnasium - zusammengehören und als dreigliedriges und durchlässiges Schulsystem wettbewerbsfähig seien gegenüber der Gesamtschule, so Hauck.

Als gemeinsames Projekt haben sich alle die Umgestaltung des Schulhofs in eine "Chill- und Action Area" vorgenommen, die insgesamt 25.000 Euro kostet. Ziel ist es, die Schüler der drei Schulen mit Spiel- und Sportgeräten wie Kletterwand, Sprossenkombination, Stufenreck und Sit-up-Bank zu mehr Bewegung anzuregen. Sitzgruppen sollen darüber hinaus den Kontakt und die Kommunikation untereinander fördern. Dafür engagieren sich Schüler, Eltern, Fördervereine und Kollegien auf vielfältige Weise.

Zum Beispiel haben Schüler Geld aus dem Erlös einer Unterstufen-Party übergeben. Die drei Fördervereine haben jeweils 1500 Euro eingebracht, so Wolfgang Krüger vom Förderverein der Hauptschule, und Claudia Hesseler, Leiterin der Realschule. Von der Kreissparkassen-Stiftung "Für uns Pänz" sind 4500 Euro gekommen. Mit im Boot sind die Stadt und Meckenheimer Unternehmen. Kreishandwerksmeister Thomas Radermacher und der Meckenheimer Landschaftsplaner Michael Ginster helfen als Fachberater. sax

Mehr Infos unter www.campus-meckenheim.de