Feuerwehreinsatz in Meckenheim

Angebrannte Lasagne löst Rauchmelder aus

Meckenheim. Ein 34-Jähriger ist bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienahaus an der Klosterstraße in Meckenheim am frühen Samstagmorgen verletzt worden.

Der Mann wollte sich zu früher Stunde eine Lasagne in seinem Ofen zubereiten und war kurz darauf offenbar eingeschlafen. Die angebrannte Lasagne löste glücklicherweise einen Rauchmelder aus, durch den die Feuerwehr alarmiert wurde.

Einsatzkräfte der Feuerwehr öffneten schließlich die Wohnungstür und konnten den Mann retten. Er wurde mit einer Rauchvergiftung von der Besatzung eines Rettungswagens behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz waren rund 20 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst.