Ungewöhnliches Kunstprojekt

Waldorfer Kinder machen ihre Schule bunt

Im Schmetterlingskostüm feiern Kinder der Nikolausschule den Abschluss der Kunstaktion.

Im Schmetterlingskostüm feiern Kinder der Nikolausschule den Abschluss der Kunstaktion.

Bornheim-Waldorf. Weiße Wände sind passé in der Nikolausschule: Kinder aus der Ganztagsbetreuung pinseln mit einer Künstlerin farbenfrohe Bilder. Hintergrund ist das Förderprojekt des Landes „Wir malen unsere Schule an“.

Im Großformat und in bunten Farben prangt der Rabe Antolin an der Wand im Computerraum der Nikolausschule in Waldorf. Um ihn herum fliegen bunte Schmetterlinge, an einer Seite ist eine grün gekleidete Prinzessin mit goldenen Flügeln zu sehen.

Gemalt haben das Kunstwerk zehn Kinder der Offenen Ganztagsschule (OGS) im Rahmen des Kunstprojekts „Wir malen gemeinsam unsere Schule an“ des Landes NRW. Die kleinen Künstler wurden angeleitet von Petra Funk, in Swisttal lebende freischaffende Künstlerin und Studentin für Kunsttherapie an der Alanus Hochschule in Alfter.

Im Medienraum flattert jetzt Rabe Antolin

Die Motive an der Wand sollten, passend zum Raum, etwas mit Medien zu tun haben. Antolin passe da sehr gut rein, erklärte Schulleiterin Petra Domscheit, denn die Kinder kennen den Raben aus einem Computerprogramm zur Leseförderung.

Die Sechs- bis Zehnjährigen wählten alle Farben und Figuren selbst aus. „Es hat viel Spaß gemacht, mit der Künstlerin zu malen“, sagte die achtjährige Elena. Mit jeder weiteren Kunststunde identifizierten sich die Kinder mehr mit ihrem Medienraum und ihrem Kunstwerk.

Die Aktion kostete insgesamt 3050 Euro, 80 Prozent davon hat das Land übernommen. Den Rest haben sich die Stadt Bornheim und der Förderverein der Schule geteilt. „Wir haben uns beworben, weil wir den Kindern nachmittags etwas Besonderes bieten wollten“, sagte Schulsozialarbeiter Christian Brackhagen.

Künstlerin Petra Funk ist im nächsten Schuljahr wieder dabei

Auch im kommenden Schuljahr fördert das Land ein Kunstprojekt an der Nikolausschule. „Es gibt in der Schule noch viele weiße Wände“, meinte die pädagogische Leiterin der OGS, Simone Schmaderer, schmunzelnd. Die Leitung wird dann wieder Künstlerin Petra Funk übernehmen.

Erfolgreich waren die Schüler auch beim Fußball-Pokal der Stadt Bornheim. Motiviert durch die Weltmeisterschaft haben die zehn Klassen der Waldorfer Grundschule eine eigene Mini-WM mit Gruppenspielen, Halbfinale und Finale umgesetzt.

Stolze Sieger waren die Kinder der Löwengruppe, die mit 4:3 knapp die Pinguine besiegten. „Bei der Stadtmeisterschaft tritt von uns eine Auswahlmannschaft der Jungen und Mädchen an. Die Jungen hoffen, dass sie den Pokal gewinnen“, meinte Domscheit.